Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Niederösterreich Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie
  •   WIFI-Kursangebot  
  •  
  •  
  •   Merkliste  

    Merklisten-Funktion nicht freigeschalten!
    Um die Merkliste verwenden zu können,
    müssen Sie sich registrieren/einloggen.

  •  
  • 0 Warenkorb  

    Hinweis: Sie haben noch keine Kurse zur Buchung vorgemerkt!

WIFI präsentiert Erfolgsbilanz 2016



Die fortschreitende Digitalisierung bringt große Veränderungen im Wirtschaftsleben mit sich. Das WIFI NÖ reagiert darauf mit rund 350 neuen Veranstaltungen, viele davon im technischen Bereich, wie z.B. 3D-Konstruktion und IT-Security. „Zum echten Renner haben sich die WIFI-Technologiegespräche entwickelt“ meint Kurator KommR Gottfried Wieland stolz. 2016 besuchten 42.738 Kursteilnehmer (41.127 waren es im Vorjahr) die 4.339 WIFI-Kurse in 294.402 abgehaltenen Trainingseinheiten in ganz Niederösterreich. 1.453 Trainerinnen und Trainer waren als Expertinnen für die Teilnehmer in den Lehrsälen und Werkstätten tätig. Die Kundenzufriedenheit von 1,21 nach der Benotung im Schulnotensystem zeigt den erfolgreichen Know-How-Transfer beim Weiterbildungsspezialisten.

Meister meets Master
2.552 Personen wurden auf die Lehrabschlussprüfung vorbereitet und 1.132 auf die Meisterprüfungen. 289 Meister wurden erfolgreich abgeschlossen, ebenso 130 Personen mit der Berufsreifeprüfung/Lehre mit Matura. Die Tourismusschule des Wifi St. Pölten haben seit ihrer Gründung vor 40 Jahren bereits 2.233 Schüler erfolgreich absolviert. Darunter befinden sich einige Haubenköche, die weltweit tätig sind. Die 2004 gegründete New Design University der Wirtschaftskammer NÖ hat nun schon 800 Absolventen aus acht kreativen Studiengängen. 467 Studierende befinde sich momentan in den Bereichen Design, Technik und Business am innovativen Technik- und Design Zentrum in St. Pölten.

Potenziale erkennen und nützen
Für die noch Unentschlossen bietet das WIFI Orientierungshilfe mit der Berufsinformation- und Beratung. So haben 2016 269 NÖ Schulen am Begabungskompass teilgenommen und 12.000 Schüler ihre Potenziale an einem der vier Standorte des WIFI-Berufsinformationszentrums ermitteln lassen. 9.600 Schüler nützten daraufhin das weiterführende Angebot einer persönlichen Beratung. 2016 nutzten auch 635 Erwachsene die Bildungsberatung. All jene, die bereits im Berufsleben stehen, konnten den WK-Bildungscheck nutzen um am EPU-Programm für Ein-Personen-Unternehmen (EPU) oder Kursen und Schulungen der Unternehmerakademie teilzunehmen. So wie es 2016 703 Einzel-Personen-Unternehmen und 2.167 Personen in der Unternehmerakademie getan haben. 3.501 Wirtschaftskammer-Bildungsschecks wurden ebenfalls eingelöst.

Mitarbeiter stellen einen entscheidenden Faktor für den Erfolg eines Unternehmens dar. Deshalb setzt das WIFI verstärkt auf die gezielte Weiterentwicklung und Fortbildung von Fachkräften. Etwa durch maßgeschneiderte In-House Trainings, wie sie im Jahr 2016 5.100 Mitarbeitern in über 450 Veranstaltungen zu Gute kamen. Ein besonderes Projekt war dabei die SPAR-Fleischakademie oder Sprachkurse mit speziellen Zusatzausbildungen wie z.B. für die Constantia Teich AG in Englisch oder die Lehrabschlusszusatzprüfung „Elektro- und Gebäudetechnik“ für die EVN AG.

Chancen durch Qualifizierung
Das WIFI NÖ ist seit vielen Jahren Partner bei der Umsetzung von arbeitsmarktpolitischen Programmen, die gemeinsam mit der Wirtschaft konzipiert und in intensiven Schulungsprogrammen umgesetzt werden. Damit werden Arbeitssuchende unterstützt und gleichzeitig auch Unternehmen bei der Suche nach geeigneten Fachkräften fündig. Am 16. Mai 2017 wird es dazu erstmals auch eine Übungsfirmenmesse im WIFI St. Pölten geben, wo auch Übungsfirmen zertifiziert werden.

Ausblick: Wirtschaft 4.0 – Weiterbildung 4.0?
Doch nicht nur das Kurs- und Seminarangebot des WIFI konnte 2016 überzeugen. Auch die zahlreichen Veranstaltungen und Vorträge, wie etwa die Technologiegespräche, die von 300 interessierten Zuhörern besucht wurden, wurden positiv angenommen. Themen wie Industrie 4.0, Elektromobiltät und IT-Security werden auch 2017 im Fokus stehen.

„Mit 847 Kursen und über 8.300 Teilnehmern in der branchenbezogenen Weiterbildung in ganz NÖ haben wir den Nerv getroffen. Dabei haben sich die Unternehmer wertvolle Tipps für Ihre Arbeit im Betrieb geholt“, zeigt sich WIFI-Institutsleiter Mag. Andreas Hartl mit der Erfolgsbilanz 2016 sehr zufrieden. Dies korrespondiert auch mit einer kürzlich erhobenen Befragung unter den WKNÖ-Mitgliedern, die diesem Bereich im Kursangebot die bei weitem größte Bedeutung für ihren betrieblichen Erfolg beimessen. Die Palette ist dabei so vielfältig wie die Mitgliederstruktur. 82 Prozent der befragten Mitglieder meinten, dass die Weiterbildung in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen wird – das WIFI ist dafür gerüstet.
 
Zum Seitenanfang scrollen