Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Niederösterreich Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie
  •   WIFI-Kursangebot  
  •  
  •  
  •   Merkliste  

    Merklisten-Funktion nicht freigeschalten!
    Um die Merkliste verwenden zu können,
    müssen Sie sich registrieren/einloggen.

  •  
  • 0 Warenkorb  

    Hinweis: Sie haben noch keine Kurse zur Buchung vorgemerkt!

Langjährige Trainerinnen und Trainer in St. Pölten geehrt



Gemeinsam mit ihrer „Mutter“, der Wirtschaftskammer Niederösterreich wurde das WIFI heuer 70 Jahre alt. Über die Jahrzehnte hat sich das WIFI zur klaren Nummer 1 in der beruflichen Erwachsenenbildung entwickelt. Einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren sind die im WIFI tätigen Trainerinnen und Trainer. Im WIFI Niederösterreich ist die Entwicklung maßgeblich mit der Errichtung des Zentralen Lehr- und Werkstättengebäudes in St. Pölten in den 70er-Jahren verbunden.
 
Damals hat die Entwicklung des Kurs- und Seminargeschäfts an Dynamik gewonnen und hat bis heute stark zugenommen. Mittlerweile sind jährlich ca. 1.700 Trainerinnen und Trainer in ganz NÖ für das WIFI im Einsatz, einige von ihnen schon mehrere Jahrzehnte.
 
Im Rahmen einer Feier wurden Trainerinnen und Trainer, die bereits seit den 70er-Jahren tätig sind, geehrt. Kurator KommR Gottfried Wieland zeigte sich vom langjährigen Engagement sehr beeindruckt und übergab ein Dankeschön an die langgedienten Trainer. Einige von ihnen waren damals gerade beim Start ihrer beruflichen Karriere oder haben sich erste Sporen im Unterricht verdient. Seither stellen sie ihr fachliches Know-how, das sie in ihrem täglichen Job einsetzen, auch den Kursteilnehmer/innen zur Verfügung. Wie zum Beispiel Mag. Karl Fink, der bereits als Student der Wirtschaftspädagogik im WIFI St. Pölten unterrichtet hat und mittlerweile neben seiner Tätigkeit als erfolgreicher Unternehmer weiterhin sowohl im Seminarraum als auch in der WIFI-Tourismusschule unterrichtet.
 
Schmiedemeister Johann Schmutz formuliert es so:
 
„Als WIFI-Trainer kann ich meine langjährige Erfahrung aus meinem Unternehmen einbringen. Die Arbeit mit jungen Leuten und angehenden Meistern bereitet mir sehr viel Freude. Wichtig ist mir, dem Nachwuchs nicht die „Asche sondern das Feuer“ weiterzugeben, damit der Stellenwert des Handwerks erhalten bleibt und dass das WIFI den Jugendlichen diese Möglichkeit gibt. Mit der neu ausgestatteten Schmiede im tede-Z macht das Unterrichten jetzt noch mehr Spaß."
 
Langjährige Erfahrung und Innovation sind ein wesentlicher Bestandteil des WIFI-Angebots und damit auch ein Hauptkriterium bei der Auswahl von Trainerinnen und Trainern. Die Veränderungen in der Wirtschaft spiegeln sich auch in den Veränderungen des WIFI-Angebotes wieder. Daher ist es notwendig, neben dem bewährten Trainerteam auch immer wieder neue Vortragende zu verpflichten. Dies zeigt sich in der Tatsache, dass jährlich ca. 200 neue Trainerinnen und Trainer in NÖ erstmalig unterrichten.
 
So wird auch der Praxisbezug in WIFI-Kursen hoch gehalten. Nur Trainerinnen und Trainer, die aus der Praxis kommen und diesen Bezug auch nicht verlieren, sind  Garant für praxisorientierte Weiterbildung.
 Dass die WIFI-Kunden mit dieser Strategie sehr zufrieden sind, zeigt die hervorragende Beurteilung der Trainerinnen und Trainer mit dem aktuellen Wert von 1,15.
 

Foto: (von links nach rechts, von unten nach oben ansteigend)
  1. Mag. Johannes Zederbauer, Kurator KommR Gottfried Wieland, Dkfm. Mag. Christine Sulek,
    Ing.Mag. (FH) Roman Jungwirth, Ing. Helmut Lager, Ing. Werner Damböck, Dipl.-Ing. Helmut Kirchner
  2. KommR Hubert Reichel, Hubert Pichler
  3. Dir. Ing. Gerhard Graf, Dipl,-Päd. Susanne Brunner,MA, Mag. Dr. Alfred Anzeletti, Heinrich Leb
  4. Ing. Rudolf Knoll, Dipl.-Ing. (FH) Robert Pfeffer, Ing. Adolf Dimmel
  5. Ing. Helge Walther, Dr. Klaus Breitenseher, Dr. Peter Fürstner, Johann Schmutz
Zum Seitenanfang scrollen