Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Niederösterreich Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie
  •   WIFI-Kursangebot  
  •  
  •  
  •   Merkliste  

    Merklisten-Funktion nicht freigeschalten!
    Um die Merkliste verwenden zu können,
    müssen Sie sich registrieren/einloggen.

  •  
  • 0 Warenkorb  

    Hinweis: Sie haben noch keine Kurse zur Buchung vorgemerkt!

Förderungen

AKNÖ Bildungsbonus


So bekommen Sie Kurskosten zurück
Als Mitglied der AKNÖ haben Sie Anspruch auf den AK plus-Bildungsbonus. Dieser vergütet Ihnen nach Kursabschluss 50% der Kurskosten bis max. € 120 pro Kalenderjahr.
Wichtig: der von Ihnen besuchte Kurs muss mit dem AK plus-Logo gekennzeichnet sein. Informationen dazu, welche Kurse dieses Logo haben, finden Sie in der Rubrik „gefördertes Kursangebot“ bzw. in der „Kursdatenbank“. Die Kosten für den Kurs müssen selbst getragen worden sein.

Erhöhte Förderungen für bestimmte Zielgruppen
AKNÖ-Mitglieder, die Kinderbetreuungsgeld beziehen, können 50% bis maximal 170 Euro refundiert bekommen bzw. Mitglieder, die aktuell eine Leistung vom AMS (Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe) erhalten sogar 100% der Kurskosten bis maximal 220 Euro.

Bundesländerübergreifende Einlösung des Bildungsbonus
Mitglieder der AKNÖ können ihren Bildungsbonus ebenfalls für AK plus-Kurse, die in anderen Bundesländern angeboten werden, in Anspruch nehmen.
Es ist somit möglich, auch zB in Wien oder Oberösterreich AK plus-Kurse zu besuchen.


Förderbare Kurse:
Bereich Sprachen:
Englisch, Tschechisch, Slowakisch, Polnisch, Ungarisch, Slowenisch, Bulgarisch, Rumänisch, Russisch.
(Sollten die oben genannten Sprachkurse fach- bzw. berufsspezifisch angeboten werden, gilt keine Niveaubeschränkung.)
Darüber hinaus, allerdings ohne Niveaueinschränkung: DAF (Deutsch)-Kurse sowie Gebärdensprachkurse.
 
Bereich EDV:
Ausgewiesene ECDL-Grundmodul und Advanced-Kurse sowie EDV-Kurse entsprechend den Inhalten der ECDL-Module. Dies sind im besonderen Kurse in den Bereichen MS Office (Word, Excel, Power Point, Access und Outlook), Internet, Windows, Linux und weitere Open Office Programme.
 
Bereich Nachholen von Bildungsabschlüssen:
Kurse, die auf den Erwerb von Bildungsabschlüssen im Zweiten Bildungsweg vorbereiten. Dazu zählt Vorbereitungskurse für den Hauptschulabschluss, Lehrabschluss, Studienberechtigungsprüfung.

Bereich Basisbildung:
Kurse, die dem Erlernen von Lesen, Schreiben und Rechnen dienen (z. B. Alphabetisierungskurse)
 
Gesundheitskurse:
Ausgewählte Kurse aus den Bereichen Bewegung (Gesunde Wirbelsäule) und Stressmanagement/Burn-Out-Prophylaxe (Selbstmanagement-Kompetenzen und Entspannungs-Techniken).
 
Demokratiepolitische Kurse:
Ausgewählte Kurse aus folgenden Themenfeldern:
Politische Bildung, Betriebliche und überbetriebliche Mitbestimmung, Europäische Integration, Interkulturelle Kompetenzen, Gesellschaftliche Interessenvertretung
 
Beantragung:
Einreichfrist: Der Antrag kann erst nach Kursende bis längstens 6 Monate nach Kursabschluss gestellt werden.
Der Bildungsbonus wird jenem Kalenderjahr zugeordnet, in dem Sie den Antrag stellen.
TIPP: Sollten Sie noch über den gesamten Bildungsbonus bzw. ein ausreichendes Restguthaben aus dem Kalenderjahr verfügen, in dem Sie den Kurs abgeschlossen haben, empfehlen wir Ihnen, den Antrag noch im selben Jahr zu stellen.
Stellen Sie Ihren Antrag erst im Folgejahr, wird der Bildungsbonus des Folgejahres herangezogen.

Nähere Infos:
AKNÖ Hotline 05 7171-29000 (zum Ortstarif) oder online.

Alle Angaben ohne Gewähr, Stand Feb. 2017

Zum Seitenanfang scrollen