Lern, dass man alles lernen kann: Das neue WIFI-Kursbuch ist da!

Präsentierten das WIFI-Kursbuch 2019/20: WIFI-Kurator Gottfried Wieland, WKNÖ-Präsidentin KommR Sonja Zwazl und WIFI-Institutsleiter Mag. Andreas Hartl. Foto: Josef Bollwein

Das WIFI setzt im neuen Kursjahr 2019/20 sowohl auf innovative Trends als auch auf altbewährte Themen und propagiert einmal mehr „das neue Lernen“. Schwerpunkte setzt das WIFI heuer auf die Themen Künstliche Intelligenz sowie die regionale Betreuung von Firmen.
 
Mehr als 4.000 Kurse bietet das WIFI NÖ jedes Jahr, und unterstreicht auch heuer wieder seine Position als Marktführer der beruflichen Erwachsenenbildung. Mit einer Steigerung von 20 % gegenüber dem Vorjahr ist die Innovationsrate auf höchstem Niveau. „Der Stellenwert von Weiterbildung ist aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung noch nie so hoch gewesen wie heute. Dem trägt das WIFI Rechnung“, betont Wirtschaftskammer Präsidentin Sonja Zwazl.
 
Fachkräfte-Entwicklung wird weiter vorangetrieben
Die Qualifizierung von Fachkräften in Zeiten der Digitalisierung spielt nach wie vor eine große Rolle. Das WIFI bietet daher auch heuer wieder eine breite an Palette an Kursen, angefangen von „Basic Skills“ wie z.B. der digitalen Buchhaltung und Homepage-Erstellung bis hin zu High-End Technologien wie z. B. Predictive Maintenance und Roboterprogrammierung. Durch diese neuen Paradigmen ändert sich auch der Führungsstil in Unternehmen: „Agiles Projektmanagement“ und „Design Thinking“ lauten hier die Schlagworte der Stunde, die ebenfalls im neuen Kursprogramm zu finden sind. Aber auch das Handwerk kommt nicht zu kurz: „Trotz des Trends zur Digitalisierung bemerken wir auch eine ,Renaissance‘ des Handwerks. Deshalb haben wir heuer erstmals Kurse für das Schmieden von Werkzeug, Pfannen und Schmuckgegenständen im Programm“, berichtet WIFI-Institutsleiter Andreas Hartl.
 
Fokus auf Künstliche Intelligenz
Einen weiteren Schwerpunkt legt die WKNÖ gemeinsam mit dem WIFI heuer auf das Thema Künstliche Intelligenz. Startschuss bildet der „Denk digital! Kongress“ mit Fokus auf Künstliche Intelligenz am 13.6.2019. Mit der KI-Akademie folgt noch in diesem Kursjahr ein entsprechendes modulares Weiterbildungsprogramm.  
  
Starke Verankerung in den Regionen
Doch nicht nur ein aktuelles, am Bedarf der Wirtschaft ausgerichtetes Kursprogramm, sondern auch Service und Nähe zum Kunden wird im WIFI großgeschrieben. Das WIFI verstärkt daher mit dem neu eingeführten Regionalmanagement auch die Aktivitäten in den Regionen mit Fokus auf firmeninterne Weiterbildung. „Wir decken mit unseren sieben Zweigstellen ganz Niederösterreich ab, und können so auch garantieren, dass sich die Regionalmanager vor Ort um den Weiterbildungsbedarf der Betriebe kümmern“, erklärt WIFI-Kurator Gottfried Wieland. „Egal ob Mistelbach, Gmünd oder Mödling: wir erheben in möglichst kurzer Zeit vor Ort den Bedarf und kümmern uns um die Organisation der Firmen-Intern-Trainings.“

Zum Online-Kursbuch
Kursbuch bestellen