Diplomlehrgang Digitaler Film im  Marketing Diplomlehrgang Digitaler Film im  Marketing
Diplomlehrgang Digitaler Film im Marketing

Mit professionellen Videos bringen Sie Action in die Werbung!

2 Module
Neue Termine sind in Planung

Derzeit ist kein Kurs verfügbar. Wir informieren Sie gerne, sobald der nächste Kurstermin fixiert ist. Klicken Sie auf die nachfolgende Schaltfläche, um die Erinnerungsfunktion zu aktivieren.



Möglicherweise können wir Ihnen auch eine Alternative zu diesem Kurs anbieten – rufen Sie uns einfach unter 02742/851/22301 an. Wir beraten Sie gerne!

04.03.2022 - 25.06.2022 Wochenendkurs
Blended Learning Kurs
WIFI St. Pölten
Nicht verfügbar
2 200,00 EUR

Fr 13.30-21.30, Sa 9.00-17.00
Kursdauer: 128 Lehreinheiten (ca. 7,9 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 21211011
08.10.2021 - 22.01.2022 Wochenendkurs
Blended Learning Kurs
WIFI St. Pölten
2 200,00 EUR

Fr 13.30-21.30, Sa 9.00-17.00
Kursdauer: 128 Lehreinheiten (ca. 8,5 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 21202011

Diplomlehrgang Digitaler Film im Marketing

Ausbildung von und für die Filmwirtschaft
Der Diplomlehrgang Digitaler Film im Marketing wurde in Zusammenarbeit mit der Fachvertretung der Film- und Musikwirtschaft der Wirtschaftskammer Niederösterreich entwickelt. Im Fokus der Ausbildung steht die Produktion und Vermarktung von Wirtschaftsfilmen beziehungsweise Marketingvideos. Die Vortragenden sind Fachleute und Praktiker aus der Filmwirtschaft.

Die Teilnehmer/innen erwerben ein Verständnis für den Produktionsprozess und Know-how rund um die Videotechnik. Im Anschluss sind sie in der Lage, Projekte eigenhändig umzusetzen – vom ersten Storyboard bis zur Post-Produktion.
 
Berufsbegleitend mit unmittelbarer Praxis lernen
Der Präsenzunterricht findet jeweils Freitag und Samstag statt und wird durch Online-Lernmaterialien ergänzt. Sie entwickeln in der Gruppe ein individuelles Filmprojekt und setzen dieses direkt im Lehrgang - vom Konzept über die Dreharbeit bis zum Schnitt - um.

Kooperation mit der Fachhochschule St. Pölten
Absolvierende des Diplomlehrgangs haben außerdem die Möglichkeit, direkt ins 3. Semester des Masterlehrganges „Film, TV & Media – Creation and Distribution“ an der Fachhochschule St. Pölten einzusteigen, sofern die allgemeinen Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden.

Viele Unternehmen und Produkte setzen auf die Kraft bewegter Bilder. Dafür brauchen sie Fachleute mit interdisziplinärem Wissen in den Bereichen audiovisuelle Gestaltung, Produktionstechnik und Projektumsetzung. Sie lernen direkt in der Praxis einen Video-Produktionsprozess effizient durchzuführen. Ergänzt werden die Inhalte durch technisches Know-how, relevante rechtliche Bestimmungen sowie die Kommunikation zwischen Kunden und Auftragnehmern.
 

  • Produktionsmanagement
  • Dramaturgie
  • Projektarbeit
  • Storyboard
  • Drehbuch
  • Regiearbeit, Dreh
  • Filmkalkulation und Verwertung
  • Film und Recht
  • Schnitt/Feinschnitt
  • Audiovisuelle Gestaltung
  • Aufnahme- und Produktionstechnik
  • Auftragsgestaltung
  • Präsentation und Veröffentlichung
Mag. Hannes Rauchberger, Lehrgangsleiter

Nachdem er seinen Magister an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in Bildtechnik absolviert hatte, zog es ihn nach Los Angeles um sein postgraduales Studium zum Thema Producing zu absolvieren.

Er ist Regisseur und Produzent von Filmen für diverse Auftraggeber, wie z. B.: Gamma Dental, DUK und andere. Weiters ist er Executive Producer für Impuls Camera & Dance, eine Fernsehserie in Kooperation mit ORF-Kultur, ARTE-ZDF, BBC, IMZ und Impulstanz.

2000 gründete er das Studio AlphaVillePro und legte seinen Fokus auf Dokumentarfilm, Interactive Media- und Online-Distribution. Seine Trainingsschwerpunkte liegen auf Filmproduktion, Regie, Produktionsleitung, Kameratechnik und -führung, Schnitttechnik sowie Video- und Studiotechnik.

Marketing-Fachleute, die sich fundiertes Wissen zur Videoproduktion aneignen möchten und Personen, die Filmproduktion als Dienstleistung anbieten wollen.
 
Voraussetzung:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einschlägigen Berufsbildern (Mediengestaltung, Medientechnik, Grafik, Fotografie, Werbung, Marketing oder ähnliche) und/oder
  • praktische Erfahrung in mediennahen Branchen und/oder
  • Abschluss einer berufsbildenden höheren Schule mit gestalterischem, kaufmännischem oder medientechnischem Schwerpunkt und/oder Nachweis zur Eignung mittels Arbeitsproben und
  • Sie sollten über gute Erfahrung im Umgang mit dem Computer sowie eine eigene (einfache) Kamera verfügen!
Die Aufnahme erfolgt im persönlichen Gespräch mit der Lehrgangsleitung, das im Rahmen der INFO-Veranstaltung angeboten wird. Für das Erreichen der Lernziele ist die intensive, selbstverantwortliche Auseinandersetzung mit Lehrgangsinhalten auch außerhalb der Kurszeiten einzuplanen.

Sie suchen die passende Förderung? Wir haben für Sie Fördertipps für Privatpersonen und Unternehmen zusammengestellt. Informieren Sie sich einfach online!

4 Schritte zur Kursförderung:

  1. Kurs auswählen
  2. Kostenvoranschlag erstellen (Kurs mit dem Button "Zur Buchung“ in den Warenkorb legen und Kostenvoranschlag einfach downloaden)
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
JAHR: 1