Hydraulik - Automatisierungstechnik Hydraulik - Automatisierungstechnik
Hydraulik - Automatisierungstechnik
39

2 Module
10.09.2018 - 13.09.2018 Tageskurs
WIFI St. Pölten
Verfügbar
610,00 EUR

Mo-Do 8.00-16.00
Kursdauer: 32 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 33774018

Mo-Do 8.00-16.00
Kursdauer: 32 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 33774028

Mo-Do 8.00-16.00
Kursdauer: 32 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 33774038
22.05.2018 - 25.05.2018 Tageskurs
WIFI St. Pölten
Verfügbar
510,00 EUR

Di-Fr 8.00-16.00
Kursdauer: 32 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 33794027

Mo-Do 8.00-16.00
Kursdauer: 32 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 33794018

Mo-Do 8.00-16.00
Kursdauer: 32 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 33794028
12.09.2017 - 15.09.2017 Tageskurs
WIFI St. Pölten
510,00 EUR

Di-Fr 8.00-16.00
Kursdauer: 32 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 33774017

Mo-Do 8.00-16.00
Kursdauer: 32 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 33774027

Mo-Do 8.00-16.00
Kursdauer: 32 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 33774037
27.11.2017 - 30.11.2017 Tageskurs
WIFI St. Pölten
510,00 EUR

Mo-Do 8.00-16.00
Kursdauer: 32 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 33794017

Hydraulik - Automatisierungstechnik

  • Hydraulik, Pneumatik, Steuerungstechnik
  • Elektropneumatik, Elektrohydraulik
  • Bustechnologie
  • Steigventiltechnik
  • Instandhaltung
  • Inbetriebnahme von Industrieanwendungen
  • Workshop Instandhaltung
  • Projektierung und Konstruktion
Durch die Verknüpfung von Steuerungstechnik, Pneumatik, Hydraulik und Datenübertragung entsteht ein guter Überblick über die modernen und zum Teil komplexen Anlagen. Zu den Hauptaufgaben des/der technischen und wirtschaftlichen qualifizierten Instandhalters/Instandhalterin gehören, auftretende Fehler zu beheben und zukünftig zu vermeiden.

  • Methoden der Instandhaltung hydraulischer Anlagen
  • Spezifische Eigenschaften der hydraulischen Bauelemente 
  • Gerätetypische Störungsmöglichkeiten 
  • Darstellung der Bauelemente nach DIN-ISO 1219 
  • Systematik der Fehlersuche 
  • Erkennen und lokalisieren der Fehler mit Schaltplänen und Funktionsdiagrammen
  • Praktische Fehlersuche an Geräten und Anlagen