Akademischer Lehrgang Digitale  Unternehmenstransformation Akademischer Lehrgang Digitale  Unternehmenstransformation
Akademischer Lehrgang Digitale Unternehmenstransformation

Lernen Sie digitale Transformationsprozesse zu gestalten und umzusetzen sowie innovative Strategien und Geschäftsmodelle zu definieren und anzuwenden.

Anrufen
Neue Termine sind in Planung

Derzeit ist kein Kurs verfügbar. Wir informieren Sie gerne, sobald der nächste Kurstermin fixiert ist. Klicken Sie auf die nachfolgende Schaltfläche, um die Erinnerungsfunktion zu aktivieren.



Möglicherweise können wir Ihnen auch eine Alternative zu diesem Kurs anbieten – rufen Sie uns einfach unter +43 2742 890-2000 an. Wir beraten Sie gerne!

09.10.2020 - 06.02.2021 Wochenendkurs
Zentrum für Technologie und Design
1 950,00 EUR

1. Semester, Fr 14.00-20.45, Sa 9.00-16.30 (14-tägig geblockt)
Kursdauer: 148 Lehreinheiten (ca. 8,7 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 35745010

Akademischer Lehrgang Digitale Unternehmenstransformation

Es geht um viel mehr als Alexa, Chatbots und von Computern autonom verfasste Börseberichte: Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft und unser Berufsleben - und zwar tiefgreifend. Geschäftsmodelle und -prozesse, aber auch Kommunikations- und Verhaltensweisen werden gänzlich neu gestaltet, herkömmliche Muster verlieren ihre Gültigkeit. Die Frage, ob Prozesse in digitale Umgebungen zu übersetzen sind, stellt sich in Wahrheit nicht mehr. Die einzige Frage, die für Betriebe im Raum steht, lautet: WIE können sie die Chance und die Herausforderung der Digitalisierung so aufgreifen, dass sie am Ende profitieren werden?
 
Rüsten Sie sich für den größten Paradigmenwechsel unserer Zeit: Der berufsbegleitende Universitätslehrgang »Digitale Unternehmenstransformation« an der New Design University St. Pölten, der in Kooperation mit der Fachgruppe UBIT der WKNÖ und dem WIFI NÖ angeboten wird, vermittelt Ihnen die benötigten Kompetenzen. Lernen Sie, digitale Transformationsprozesse zu gestalten und umzusetzen, innovative Strategien und Geschäftsmodelle zu definieren und anzuwenden. Und vor allem: Statt Digitalisierung als Bedrohung zu empfinden, erfahren Sie, wie Sie von ihr am besten profitieren können! Nützen Sie diese große Veränderungswellen, um daraus die meisten Vorteile für Ihr Unternehmen und sich selbst zu generieren.
 
Im Lehrgang erwerben Sie zahlreiche Skills und Kenntnisse, die Ihnen dabei nützlich sein werden. So erwerben Sie die Fähigkeit, digitale Geschäftsmodelle und -prozesse zu entwickeln und umzusetzen, aber auch Transformationsprozesse - aus tradierten Formen in digitale Modelle des 21. Jahrhunderts - in Unternehmen zu initiieren und zu begleiten. Sie lernen, die Auswirkungen der Digitalisierung auf die gesamte Unternehmensorganisation zu koordinieren, wie auch die Interaktion des digitalisierten Unternehmens mit externen Faktoren, wie zum Beispiel mit dem Ökosystem, zu gestalten, auch Kundenbeziehungen und Vertriebsaufgaben können Sie verstehen, analysieren und verbessern. Diese Kenntnisse befähigen Sie schließlich, die Wertschöpfungsketten mit vor- und nachgelagerten Partnern unter dem Gesichtspunkt der Digitalisierung zu optimieren.
 
Die Absolventinnen und Absolventen sind sehr gut geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für technische und wirtschaftliche Tätigkeitsfelder in unterschiedlichen Branchen und Unternehmen. Vor allem dort, wo wesentliche Änderungen in den nächsten Jahren erfolgen werden – sei es in der herstellenden Industrie, in handwerklichen Kleinbetrieben oder im Dienstleistungssektor – können Absolventinnen und Absolventen ihr erworbenes Wissen produktiv und gewinnbringend einsetzen.
Auch als externe Expertinnen und Experten können sie Veränderungsprozesse im Bereich der Digitalisierung begleiten. Darüber hinaus werden die im Lehrgang erworbenen Kompetenzen in Zukunft immer stärker als Grundvoraussetzung gesehen, um Schlüssel- und Führungspositionen in Unternehmen zu besetzen. Der Lehrgang eignet sich somit ideal als Sprungbrett auf die Führungsebene in Klein- und Mittelbetrieben.
 
Zugangsvoraussetzungen

  • abgeschlossene Ausbildung und mindestens zweijährige facheinschlägige Berufspraxis (in den Bereichen IT-Strategie bzw. Informationstechnologie oder Unternehmensführung bzw. Management) oder abgeschlossene Weiterbildungsmaßnahmen (wie z.B. CMC bzw. Vergleichbares)
  • Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung


Dauer: 2 Semester, berufsbegleitend, Umfang: 45 ECTS Punkte bzw. 20,35 SWS (gesamt)

Abschluss: Akademisch geprüfte/r Digitalisierungsexpertin bzw. -experte

Hinweis: Die Dauer einer Trainingseinheit (TE) beträgt bei dieser Veranstaltung 45 Minuten

 
Mehr dazu unter http://www.ndu.ac.at/studium/lehrgaenge/digitale-unternehmenstransformation.html

Beachten Sie auch die Möglichkeit, diverse Förderungen in Anspruch zu nehmen und so den Teilnahmebeitrag zu reduzieren. Über die Voraussetzungen informieren Sie die jeweiligen Förderstellen.


Dieser Kurs ist Teil des WIFI-Kursprogramms „Fit für die Digitalisierung". Nähere Informationen zu diesem Thema, weiteren Kursen sowie finanziellen Förderungen finden Sie auf
www.noe.wifi.at/digitalisierung

1. Semester

Modul "Digitale Sozialstruktur"

  • Digitalisierung, Gesellschaft und persönliches Umfeld: Anwendungsgebiete der Digitalisierung, Digitaler Wandel und betroffene Lebensbereiche

Modul "Digitale Unternehmensstrategie"

  • Unternehmensstrategie: Digitale Schlüsseltrends in der Strategie, Umfeldanalyse

  • Digitalisierung der Unternehmensstrategie: Matching von Kundenbedürfnissen und Zielen des Unternehmens, digitaler Reifegrad, Digitalisierung des Businessplans

Modul "Geschäftsmodelle & Innovationsmanagement"

  • Digitalisierte Geschäftsmodelle I: Formen der Geschäftsmodelle, Zusammenhang Unternehmensstrategie und Geschäftsmodelle

  • Digitalisierte Geschäftsmodelle II: Merkmale von digitalen Geschäftsmodellen, Digitale Technologien und ihr Einfluss auf Geschäftsmodelle

Modul "Design Thinking & Digitale Praxisbeispiele"

  • Design Thinking: Grundtechniken zu Design Thinking

  • Praxisbeispiele


2. Semester

Modul "Digitale Unternehmensprozesse"

  • Unternehmensprozesse: Aufbauorganisation, Ablauforganisation, Prozessmanagement vs. Projektmanagement

  • Digitale Kernprozesse: Prozesslandschaft, Prozessoptimierung 4.0, Beispiele von digitalen Kernprozessen

  • Digitale Supportprozesse: Beispiele zu digitalem Support und Führungsprozessen


Modul "Digitale Wertschöpfungsketten"

  • Wertschöpfungsketten: Wirkungszusammenhang Geschäftsmodell, Prozesse, Wertschöpfungskette

  • Wertschöpfungsnetzwerke: Auswirkung der Digitalisierung auf die Unternehmensorganisation


Modul "Digitale Kundenbeziehungen & Vertriebsmodelle"

  • Digitalisierung im Vertrieb, Digitalisierung im Kundenbeziehungsmanagement


Modul "Digitale Transformation & Changemanagement"

  • Changemanagement: Fokus auf den Faktor Mensch – Human Development, Digital Leadership


Modul "IT-Management & Datensicherheit"

  • Grundlagen der IT Strukturierung in Unternehmen, Prozesse im IT Management


Modul "Projekt Digitale Transformation"

  • Projekt Digitale Transformation

  • Abschlusspräsentation




IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER FACHGRUPPE UBIT DER WKNÖ UND DER NEW DESIGN UNIVERSITY (NDU)
Nähere Informationen und Downloads

Lehrgangsleiter Mag. Gerhard Wanek:
Studium der Betriebswirtschaft an der WU Wien mit Schwerpunkten Handel & Marketing; Certified Digital Consultant (CDC). Seit 2009 selbstständiger Berater im Bereich Strategie, Organisation und Projektmanagement sowie Digitalisierung und IT-Strategie wie auch zu Themen Social Business und Non-Profit- Organisationen. Davor langjährige Erfahrung als Geschäftsführer und Abteilungsleiter u.a. für T-Systems Austria, Mobilkom Austria, PIDAS Österreich, bene Büromöbel und andere Unternehmen.

Unternehmerinnen und Unternehmer
Unternehmensberater/innen 
Führungskräfte
Fachleute im Bereich Change- und Prozessmanagement
Fachleute im Bereich Informationstechnologie
Verantwortliche im Bereich Digitalisierung

JAHR: 0