Ausbildung zur Käsethekenfachkraft
Ausbildung zur Käsethekenfachkraft

Käsefachwissen als Umsatzbringer im Lebensmitteleinzelhandel!

Anrufen
1 Kurstermin
15.09.2019 - 10.01.2020 Tageskurs
Heiderbeck Akademie
Verfügbar
890,00 EUR
Ansicht erweitern

So 10.00-17.00, Mo, Di 8.00-17.00 Prüfung: 9. und 10.1.2020, Do, Fr 8.00-12.00
Kursdauer: 80 Lehreinheiten (ca. 4,8 pro Woche)
Stundenplan

Gewerbering 4
82140 Olching / München

Kursnummer: 79559019

Ausbildung zur Käsethekenfachkraft

Die Ausbildung zur Käsethekenfachkraft ist speziell auf die Bedürfnisse im Lebensmitteleinzelhandel angepasst. Ziel dieser Ausbildung ist die Förderung einer kompetenten Fachberatung. Vermittelt werden Kenntnisse der Käseherstellung, Grundlagen der Sensorik und produktspezifisches Wissen sowie deren praxisnahe Anwendung in der Warenpräsentation und im Verkaufsgespräch. Weitere Inhalte der Ausbildung sind Ernährung, Schnitttechniken, Käseländer Europas sowie Lagerung und Pflege.

Die Lehrinhalte werden in mehreren Blöcken vermittelt. Ihr Vorteil ist, dass Sie dadurch immer nur wenige Tage aus Ihrem Arbeitsumfeld gelöst sind und in den Zeiten zwischen den Blöcken ausreichend Zeit haben, um die Inhalte zu wiederholen.

Beachten Sie auch die Möglichkeit, diverse Förderungen in Anspruch zu nehmen und so den Teilnahmebeitrag zu reduzieren. Über die Voraussetzungen informieren Sie die jeweiligen Förderstellen.

BLOCK I

  • Einführung in die Ausbildung. Die Bedeutung der Käsefachkraft an der Bedientheke, Heute und Morgen. Grundlagen der
  • Warenpräsentation in der Theke und deren praktische Anwendung. Verlustminimierung durch richtige Schnitttechniken und optimale
  • Werkzeuge.
  • Sensorische Grundlagen und produktspezifisches Wissen aus dem Käseland Italien und deren praktische Anwendung im
  • Verkaufsgespräch.
  • Einführung in die Grundlagen der Käsetechnologie/Käseherstellung. Ausgabe der Themen für die individuelle und prüfungsrelevante
  • Projektarbeit.

BLOCK II
  • Grundlagen in der Buffetgestaltung, Plattenlegen und Fingerfood, sowie deren praktische Anwendung.
  • Sensorische Grundlagen und produktspezifisches Wissen aus den Käseländern Frankreich und Österreich, sowie deren praktische
  • Anwendung im Verkaufsgespräch.

BLOCK III
  • Die Bedeutung des Käses in der Ernährung.
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen an der Käsetheke.
  • HACCP in der Praxis. Förderung der sozialen und fachlichen Kompetenz.
  • Kommunikation als zentrales Thema im Verkauf. Fachkompetenz in der Verkaufsberatung und im Verkaufsgespräch gezielt einsetzen.
  • Sensorische Grundlagen und produktspezifisches Wissen aus den Käseländern Schweiz und Deutschland und deren praktische
  • Anwendung im Verkaufsgespräch.

BLOCK IV
  • Prüfung bestehend aus einer schriftlichen Prüfung und der Präsentation der Projektarbeit.
Nach erfolgreich absolvierter Abschlussprüfung und Vorstellung Ihrer Projektarbeit sowie einer Präsenz von mind. 75 % im Unterricht erhalten Sie ein von der Wirtschaft anerkanntes Zeugnis zur Käsethekenfachkraft vom Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WIFI).

Mitarbeiter im Lebensmitteleinzelhandel im Bereich Käsetheke

JAHR: 9