Werkmeisterschule Werkmeisterschule
Werkmeisterschule

So gelangen Sie zum Werkmeister-Titel!

Sie sind Facharbeiter, haben eine einschlägige Berufsausbildung und wollen nun die nächste Stufe der Karriereleiter erklimmen? Dann ist die WIFI-Werkmeisterschule genau richtig für Sie! Die Werkmeisterschule ist die ideale Zusatzqualifikation und Ihr Sprungbrett für eine Führungsposition im technischen Bereich.
 

Im WIFI Niederösterreich werden folgende Fachrichtungen angeboten:

  • Elektrotechnik
  • Maschinenbau-Automatisierungstechnik
  • Technische Chemie und Umwelttechnik
  • Bauwesen
  • Bio- und Lebensmitteltechnologie
  • Kunststofftechnik (auf Anfrage)
 

Die Werkmeisterschule im Detail - Allgemeiner Überblick (Präsentation)
 

Darum sollten Sie die WIFI-Werkmeisterschule besuchen:

 

  • Die WIFI-Werkmeisterschule ist Ihr Weg zur mittleren Führungskraft im mittleren Management! Fast 2/3 der über 30-jährigen Absolventen/Absolventinnen sind als Abteilungs- oder Betriebsleiter/in, Meister/in, Werkmeister/in oder Techniker/in in der Arbeitsvorbereitung, Vertrieb bis hin zu Konstruktion/Entwicklung tätig (gemäß ibw-Studie).
  • Die WIFI-Werkmeisterschule kann auch in die Selbständigkeit als eigenes Unternehmen führen: Eine mindestens zweijährige fachliche Tätigkeit befähigt Sie gemeinsam mit dem WMS-Abschluss und der Unternehmerprüfung oder zusätzlich für Elektrotechnik die „elektrotechnischen Sicherheitsvorschriften“ für ein entsprechendes Handwerk!
  • Die WIFI-Werkmeisterschule berechtigt Sie zur Ausbildung von Lehrlingen!
  • Die WIFI-Werkmeisterschule ist Ihr Schritt in Richtung HTL-Matura: Sie berechtigt zum Besuch einer entsprechenden HTL-B für Berufstätige (3 Jahre Abendschule).
  • Die WIFI-Werkmeisterschule ersetzt Ihnen die 4.Teilprüfung (Prüfung im Fachbereich) der Berufsreifeprüfung. Sie benötigen nur noch die Teilprüfungen aus Deutsch, Englisch und Mathematik.
     

Wer kann an der Werkmeisterschule teilnehmen?

  • Personen mit abgeschlossener facheinschlägiger Lehrabschlussprüfung
  • Personen mit nicht einschlägigen Lehrabschlüssen: Eine ausnahmsweise Zulassung zur Lehrabschlussprüfung ist möglich, wenn Sie eine mindestens die halbe Lehrzeit Praxis in der entsprechenden Fachrichtung vorweisen und dies mit einer Firmenbestätigung nachweisen. Zuständig ist die Lehrlingsstelle der WKNÖ oder die Bezirksstelle der WKNÖ. Genauere Informationen inkl. Antragsformular finden Sie hier.
  • Absolventen/Absolventinnen von Fachschulen, können, wenn die Gegenstände laut der Stundentafel der abgeschlossenen Fachschule mit denen der Werkmeisterschule übereinstimmen, sich das 1. Jahr anrechnen lassen. Ansuchen an die Direktion der Werkmeisterschule.

Downloads

Folder WIFI-Werkmeisterschule (PDF, 629 kb)

Filter setzen
bis