Lehrgang zum/r Zertifizierten  Photovoltaik-Techniker/in  Lehrgang zum/r Zertifizierten  Photovoltaik-Techniker/in
Lehrgang zum/r Zertifizierten Photovoltaik-Techniker/in


Fachkräfte werden durch gesteigerte Anforderungen an Planung und Ausführung im Bereich der Photovoltaik, sowie ein erhöhtes Qualitätsbewusstsein bei Kunden vor neue Herausforderungen gestellt.
Mit dieser Ausbildung wird ein Qualitätsstandard geschaffen, der beim Kunden Vertrauen in die Technologie schafft.
 

Gewählte Veranstaltung
17.02.2023 - 24.02.2023 Tageskurs
Präsenzkurs
WIFI Mödling
Warteliste
2 260,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo-Sa 9.00-17.00, Der Praxistag (24.2.2023) findet bei AIT GmbH, Giefinggasse 2, 1210 Wien statt! Prüfung: 6.3.2023, Mo 9.00-17.00
Kursdauer: 64 Lehreinheiten
Stundenplan

Guntramsdorfer Straße 101
2340 Mödling

Kursnummer: 34762012
1 Kurstermin
24.03.2023 - 31.03.2023 Tageskurs
Präsenzkurs
WIFI Mödling
Verfügbar
2 260,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo-Sa 9.00-17.00 Der Praxistag (31.3.2023) findet bei AIT GmbH, Giefinggasse 2, 1210 Wien statt! Prüfung: 17.4.2023, Mo 9.00-17.00
Kursdauer: 64 Lehreinheiten
Stundenplan

Guntramsdorfer Straße 101
2340 Mödling

Kursnummer: 34762022

Lehrgang zum/r Zertifizierten Photovoltaik-Techniker/in

Mit durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten von rund 40% spielt die Photovoltaik seit Jahren eine zentrale Rolle unter den nachhaltigen Technologien zur Stromgewinnung.

Ständige Weiterentwicklungen, die verstärkte Netzanbindung photovoltaischer Anlagen sowie ein erhöhtes Qualitätsbewusstsein der KundInnen stellen Fachkräfte vor neue Herausforderungen in der Planung und Ausführung der Systeme.

Der "Lehrgang zum/r Zertifizierten Photovoltaiker/in" wird in Kooperation mit dem AIT Austrian Institute of Technology angeboten und besteht aus den Modulen Basic, Expert und Practise inkl. Zertifizierung. Es werden die nötigen Grundkenntnisse für die Errichtung von netzparallelen Photovoltaik- und Batterieanlagen vermittelt sowie praxisrelevantes Wissen in der Planung und Projektierung von netzgekoppelten PV-Anlagen gesammelt. Abgerundet wird der Lehrgang mit praktischem Wissen zur Qualität von PV-Anlagen, Standortbewertung, Grundlagen zum Thema Inbetriebnahme, Auswirkungen von Verschattung auf die Funktionsweise von netzparallelen Photovoltaikanlagen sowie deren Montagesysteme. Nach positiv bestandener Abschlussprüfung und erfüllen der Zertifizierungsvoraussetzungen schließen Sie den Lehrgang als "Zertifizierte/r Photovoltaiker/in" ab. Im Teilnahmebeitrag sind die Kosten für den ersten vorgegebenen Prüfungstermin bzw. die Zertifizierung inkludiert.

Mit der Zertifizierung erhalten Sie ein Qualitätssiegel für Ihre Weiterbildung, das international anerkannt ist. Sie erwerben damit nicht nur einschlägige Fachkenntnisse und eine vertiefende Zusatzqualifikation, sondern auch die notwendigen Voraussetzungen für die Abwicklung von Förderungen in diesem Bereich. Diese qualitativ hochwertige Zusatzausbildung zeigt nicht nur, dass Sie mit Fachwissen glänzen, sondern unterstreicht auch, dass Sie sich am neuesten Stand der Technik halten. Die Personenzertifizierung hat eine Gültigkeit von drei Jahren wobei nach Ablauf des Zeitraumes eine Re-Zertifizierung notwendig wird.

Die Vortragenden im Ausbildungskurs sind Solarexperten vom AIT - Austrian Institute of Technology sowie ausgewählte Professionisten und Vertreter von Partnerorganisationen. Einer der Kurstage besteht aus einem Praxistag der im AIT in Wien stattfindet. Die Abschlussprüfung und Zertifizierung findet am letzten Kurstag statt.

Voraussetzungen für die Abschlussprüfung mit Zertifizierung:

  • Sie verfügen über eine facheinschlägige Ausbildung (z. B. Lehrabschlussprüfung) oder mindestens 6 Jahre Berufserfahrung
  • Antrag auf Zertifizierung bei Prüfungsantritt sowie Nachweise über Ausbildung/Berufserfahrung
  • 8 TE Präsenz

  • Grundlagen und Funktionsweise von Photovoltaikanlagen, Projektierungsgrundlagen
  • Abstimmung mit Netzbetreiber und Auftraggeber
  • Standortbewertung
  • Anlagen- und Betriebsarten, Wechselrichtersysteme
  • PV-Generator (Module, Kenngrößen …)
  • Anforderungen an Speichersysteme bzw. Batterieanlagen
  • Installationsrichtlinien und Normen
  • Förderungen, Kosten und Wirtschaftlichkeit
  • Planungsspezifische Eigenschaften der Komponenten
  • Montagesysteme und Statik
  • Normen und Richtlinien für Genehmigungswesen und Installation (Brandschutz, Blitzschutz, Überspannungsschutz …)
  • Speichersysteme bzw. Batterieanlagen (Notstrom, Blackout …)
  • Systemabstimmung und Anlagenqualität
  • Lastprofile (Eigenverbrauch und Autarkie, E-Mobility, Power to Heat ...)
  • Projektierung mittels Simulationsprogramm
  • Kosten und Wirtschaftlichkeit werden anhand von Beispielen vertieft
  • Praktische Übungen von Messverfahren an bestehenden Musteranlagen

Dieses Lehrgang richtet sich an Planer/innen, Elektrotechniker/innen, Behördenvertreter, Architekten/innen, Gebäude- und Installationstechniker/innen mit Grundkenntnissen und Erfahrung bei der Errichtung von Photovoltaikanlagen.

So profitieren Sie:

  • Technologievorsprung im Vergleich zu Mitbewerbern
  • Neue Absatzmöglichkeiten im Photovoltaikbereich
  • Deutliches Zeichen hinsichtlich "Qualität" und "Nachhaltigkeitsbewusstsein"
  • Kompakter Zugang zu aktuellen Trends und technologischen Entwicklungen der Photovoltaiknutzung
  • Möglichkeit einer Zertifizierung und dadurch Marketingvorteile gegenüber Konkurrenten

Sie suchen die passende Förderung? Wir haben für Sie Fördertipps für Privatpersonen und Unternehmen zusammengestellt. Informieren Sie sich einfach online!

4 Schritte zur Kursförderung:

  1. Kurs auswählen
  2. Kostenvoranschlag erstellen (Kurs mit dem Button "Zur Buchung“ in den Warenkorb legen und Kostenvoranschlag einfach downloaden)
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen

Dieser Kurs ist Teil des WIFI-Kursprogramms „Fit für die Digitalisierung". Nähere Informationen zu diesem Thema, weiteren Kursen sowie finanziellen Förderungen finden Sie auf
www.noe.wifi.at/digitalisierung

JAHR: 2