SCC - Ausbildung zum Safety Certificate Contractor
SCC - Ausbildung zum Safety Certificate  Contractor

2 Kurstermine
11.10.2022 - 12.10.2022 Tageskurs
Präsenzkurs
WIFI St. Pölten
Verfügbar
450,00 EUR
Ansicht erweitern

Di, Mi 8.00-16.00 Prüfung: 12.10.2022, Mi 16.00
Kursdauer: 16 Lehreinheiten
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 37538012

Di, Mi 8.00-16.00 Prüfung: 22.3.2023, Mi 16.00
Kursdauer: 16 Lehreinheiten
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 37538022

SCC - Ausbildung zum Safety Certificate Contractor

In der Industrie werden Kontraktoren (Dienstleister) für technische Dienstleistungen und Personaldienstleistungen eingesetzt. Kontraktoren werden als Unternehmer aufgrund eines Dienst- oder Werkvertrages für ihren Auftraggeber tätig und erbringen Leistungen. Dies sind in der Regel operativ tätige Führungskräfte. In dieser Funktion müssen sie häufig ein SCC-Managementsystem installiert haben. Mitarbeiter/innen und Führungskräfte von Kontraktoren müssen den Nachweis über die Teilnahme an Sicherheit und Gesundheitsschulungen erbringen und eine Prüfung bei einer akkreditierten Personenzertifizierungsstelle ablegen. Die Zertifizierung wird nach den Anforderungen des Normativen SCC-Regelwerkes vorgenommen und international anerkannte SGU-Zertifikate ausgestellt. Nach erfolgreicher Prüfung (Multiple-Choice-Test) wird das für 10 Jahre gültige Personenzertifikat ausgestellt.

Prüfung:
Prüfung gemäß den SCC-Dokumenten A17 (Führungskräfte) und A18.
Die Prüfung erfolgt in Form eines Single-Choice-Test (SCT). Operativ tätige Mitarbeiter beantworten 40 Fragen. Operativ tätige Führungskräfte beantworten 70 Fragen.

Zertifizierung:
Die Zertifizierung erfolgt durch die akkreditierte WIFI-Zertifizierungsstelle nach den Anforderungen der relevanten SCC-Dokumente und der EN ISO/IEC 17024.

  • Gesetzliche Bestimmungen und Grundlagen zum Arbeitnehmerschutz
  • Gefährdung, Risikobeurteilung und Arbeitssicherheitssysteme
  • Unfallursachen, Unfallverhütung, und Unfallmeldung sowie Verhalten bei Unfällen
  • Erste Hilfe
  • Sicherheitsgerechtes Verhalten und Methoden zur Förderung der Arbeitssicherheit und Gesundheit
  • Betriebliche Organisation
  • Arbeitsplatz- und Tätigkeitsvorgaben
  • Notfallplanung und Notfallmaßnahmen
  • Arbeitsstoffe, Gefahrenstoffe und Gefahrengut
  • Brand- und Explosionsschutz
  • Arbeitsmittel und Arbeitsverfahren
  • Elektrizität und Strahlung
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  • Hoch und tief gelegene Arbeitsplätze, Verkehrswege und Leitern
  • Für operative Führungskräfte: Sicherheitspolitik, Umweltschutz, Arbeitszeitgesetz, u.a.m

qualifizierte Mitarbeiter/innen und Führungskräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung (LAP, BMS,...) oder höherwertigerer Ausbildung. 

  • Operativ tätige Mitarbeiter von Kontraktoren, die direkt an der Leistungserbringung beteiligt sind (z. B. Arbeiter, Facharbeiter oder Monteure)

  • Operativ tätige Führungskräfte sind weisungsbefugt an der Leistungserbringung beteiligt (z. B. Abteilungsleiter, Techniker, Meister, Poliere, Bauleiter, Vorarbeiter und Obermonteure)

Zugangsvoraussetzung bei Erstzertifizierung (mit nachweislicher Berufsausbildung)

Wir zertifizieren Sie gerne zur/zum SGU-Zertifikat Operativ tätige/r Mitarbeiter/in (SCC) wenn Sie:
 

  • das WIFI-Schulungsprogramm SCC (16 TE) oder eine vergleichbare Ausbildung (mind. 16 TE) absolviert haben und über eine abgeschlossene Berufsausbildung gem. BAG bzw. über eine gleichwertige oder höherwertige Ausbildung verfügen

  • und Sie die Zertifikatsprüfung "SGU-Zertifikat Operativ tätige/r Mitarbeiter/in (SCC)" bestanden haben 


 

Wir bieten dieses Thema auch:

  • Exklusiv für Ihr Unternehmen/Ihre Organisation
  • Absolut praxisnah - punktgenau auf Ihre Anforderungen ausgerichtet
  • Zeitlich, örtlich und inhaltlich flexibel

jetzt anfragen: E-Mail: fit@noe.wifi.at

Hier gibt es weitere Infos:
Firmen-Intern-Training

Sie suchen die passende Förderung? Wir haben für Sie Fördertipps für Privatpersonen und Unternehmen zusammengestellt. Informieren Sie sich einfach online!

4 Schritte zur Kursförderung:

  1. Kurs auswählen
  2. Kostenvoranschlag erstellen (Kurs mit dem Button "Zur Buchung“ in den Warenkorb legen und Kostenvoranschlag einfach downloaden)
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
JAHR: 2