Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung  Elektrotechnik Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung  Elektrotechnik
Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung Elektrotechnik
42

Drucken
2 Kurstermine
06.04.2019 - 06.09.2019 Tageskurs
WIFI St. Pölten
Verfügbar
4.390,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo-Fr 8.00-16.50, Kick-off: 6.4.2019, Sa 8.00-16.50 eLearning-Phase: 7.-22.4.2019, Präsenz-Phase: ab 23.4.2019
Kursdauer: 585 Lehreinheiten (ca. 26,8 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 52441038

Fr 13.30-21.30, Sa 8.00-16.50
Kursdauer: 585 Lehreinheiten (ca. 11,9 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 52441019
07.09.2018 - 06.09.2019 Wochenendkurs
WIFI St. Pölten
4.390,00 EUR

Fr 13.30-21.30, Sa 8.00-16.50
Kursdauer: 585 Lehreinheiten (ca. 11,2 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 52441018

Mo-Fr 8.00-16.50, Kick-off: 22.9.2018, Sa 8.00-16.50 eLearning-Phase: 24.9.-7.10.2018, Präsenz-Phase: ab 8.10.2018
Kursdauer: 585 Lehreinheiten (ca. 26,8 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 52441028

Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung Elektrotechnik

Dieser Kurs beinhaltet jene Inhalte die für die fachlich praktische Prüfung Modul 1B, für die fachlich mündliche Prüfung Modul 2B und für die fachlich schriftliche Prüfung Modul 3 gemäß Befähigungsprüfungsordnung erforderlich sind.
Durch die abgelegte Lehrabschlussprüfung entfällt bei den Prüfungsmodulen 1 und 2 jeweils der Teil A. Im Teilnahmebeitrag sind die erforderlichen Skripten, Fachbücher und TAEV (= Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an öffentliche Versorgungsnetze mit Betriebsspannungen bis 1000 V und mit Erläuterungen der einschlägigen Vorschriften) enthalten.

Zusätzlich haben Sie im Blockkurs ein Kick-off-Termin bei dem Sie alle Unterlagen und eine Einführung in die eLearning-Plattform erhalten, welche im Anschluss zur Vorbereitung auf die Präsenzphase genutzt wird.
In der letzten Kurswoche wird jeder Tag einem Fachgebiet gewidmet und am Beginn durch den Fachtrainer erklärt und eingeleitet. Die Bearbeitung der Projekte erfolgt durch Einzelarbeiten in der Gruppe und dient zur Wiederholung und Prüfungssimulation. Sie werden dadurch optimal auf die bevorstehenden Prüfungen vorbereitet.

In der berufsbegleitenden Variante absolvieren Sie den Kurs in einer Kombination aus Präsenzphasen im WIFI St. Pölten und eLearning-Phasen zu Hause. Die Präsenzphasen werden zweiwöchentlich am Freitag (13.30 - 21.30 Uhr) und Samstag (8.00 - 16.50 Uhr) durchgeführt. Durch die eLearning-Phasen verkürzt sich die Anwesenheit im WIFI NÖ von 65 Tage (Vollzeit-Variante) auf 43 Tage. Durch die betreute eLearning-Vorbereitung zu Hause, bereiten Sie sich optimal auf die fachspezifischen Präsenztage vor.

HINWEIS: Wir empfehlen den Besuch unserer INFO-Veranstaltungen für den Bereich Elektrotechnik.
Nähere Erläuterungen zum modularen Aufbau der Meister- und Befähigungsprüfungen finden Sie auf www.noe.wifi.at.

Bringen Sie genug Vorwissen für den Befähigungsprüfungskurs mit?
Testen Sie sich im Bereich Fachrechnen und Installationstechnik.


Beachten Sie auch die Möglichkeit, diverse Förderungen in Anspruch zu nehmen und so den Teilnahmebeitrag zu reduzieren. Über die Voraussetzungen informieren Sie die jeweiligen Förderstellen.


Dieser Kurs ist Teil des WIFI-Kursprogramms „Fit für die Digitalisierung". Nähere Informationen zu diesem Thema, weiteren Kursen sowie finanziellen Förderungen finden Sie auf
www.noe.wifi.at/digitalisierung

  • Mathematik und Fachrechnen für Elektrotechniker
  • Grundlagen der Messtechnik
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Grundlagen der Elektronik
  • Elektrische Maschinen
  • Grundlagen der Installationstechnik
  • Vorschriften der zeitgemäßen Elektroinstallation
  • Kalkulation eines Elektroinstallationsprojektes
  • Theorie der Elektroinstallation
  • Praktische Erarbeitung einiger Projekte der modernen zukunftsorientierten Elektroinstallation
  • Physikalische Grundlagen
  • Begriffs- und Richtlinienkunde
  • Rechtsvorschriften
  • Anlagenkonzeption und Gerätekunde
  • Zusammenwirken mit Gefahrenmeldeanlagen
  • Benutzerschulung
  • Schutzmaßnahmen praktisch und theoretisch umsetzen
  • Hochspannungsanlagen
  • Blitzschutz und Blitzschutzanlagen
  • Verteilnetze und Verteilanlagen
  • Fachkalkulation und kaufmännischer Schriftverkehr
  • Arbeitssicherheit

Personen, die sich bestmöglich auf den fachlichen Teil der Befähigungsprüfung für Elektrotechniker (Modul 1 bis 3) vorbereiten wollen. Durch die abgelegte Befähigungsprüfung ist gemäß Elektrotechnikzugangs-Verordnung die fachliche Qualifikation zum Antritt des unbeschränkten Gewerbes der Elektrotechnik als erfüllt anzusehen. Sie benötigen somit keinen zusätzlichen Alarmanlagenkurs und keinen Kurs über die elektrotechnischen Sicherheitsvorschriften.