Ausbildung zum/zur diplomierten  Hygienemanager/in Ausbildung zum/zur diplomierten  Hygienemanager/in
Ausbildung zum/zur diplomierten Hygienemanager/in

Sie lernen eigenverantwortlich Hygienekonzepte zu erstellen, Eigenkontrolle nach den Grundsätzen von HACCP durchzuführen und Mitarbeiter auf dem Gebiet der Betriebshygiene zu schulen - NEU als Blended Learning Kurs mit Präsenz- und Live-Online-Trainingsphasen!

Neue Termine sind in Planung

Derzeit ist kein Kurs verfügbar. Wir informieren Sie gerne, sobald der nächste Kurstermin fixiert ist. Klicken Sie auf die nachfolgende Schaltfläche, um die Erinnerungsfunktion zu aktivieren.



Möglicherweise können wir Ihnen auch eine Alternative zu diesem Kurs anbieten – rufen Sie uns einfach unter +43 2742 851-20000 an. Wir beraten Sie gerne!

02.10.2021 - 27.11.2021 Wochenendkurs
Blended Learning Kurs
WIFI St. Pölten
1 800,00 EUR

Fr 17.20-21.00, Sa 8.00-16.00 Prüfung: 11. und 17.12.2021
Kursdauer: 90 Lehreinheiten (ca. 11,2 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 79020011

Ausbildung zum/zur diplomierten Hygienemanager/in

Ob Bäckerei, Fleischerei, Caterer, Molkerei, Direktvermarkter, Café, Landgasthaus oder Kebab-Stand, ob Großküche, Handel oder Industrie - jeder, der beruflich mit Lebensmitteln hantiert, muss die Hygiene-Regeln zu 100 Prozent kennen und einhalten. Hygienische Mängel sind brandgefährlich. Sie greifen nicht nur die Gesundheit der Konsumentinnen und Konsumenten an, sondern untergraben auch den Fortbestand des gesamten Unternehmens samt den damit verbundenen Arbeitsplätzen. 

Als Hygienemanager/in kennen Sie sämtliche Hygienevorschriften und sind für Prüfkontrollen, die Eigenkontrollen nach den Grundsätzen von HACCP und die internen Mitarbeiterschulungen nach der Hygienenorm verantwortlich. Darüber hinaus können Sie auch selbstständig Hygienemanagementkonzepte für Unternehmen erstellen.

Sie sind in der Lage Hygienemanagementkonzepte und Prüfungsprotokolle zu erstellen, Eigenkontrolle nach den Grundsätzen HACCP durchzuführen und Mitarbeiter auf dem Gebiet der Betriebshygiene zu schulen.

Der Lehrgang ist ein Blended Learning Kurs, das bedeutet dass ca. 65 % des Kurses in Präsenz im WIFI St.Pölten und 35 % als Live-Online-Training unterrichtet werden. Kursstart ist in Präsenz, unser Kursleiter bespricht mit Ihnen die Live-Online-Trainingsphasen, die immer am Freitag abgehalten werden. Technische Voraussetzung dafür: Computer, Laptop oder Tablet sowie stabile Internetverbindung. Samstag ist als Präsenztag geplant. 

Diese Ausbildung schließt mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung in Präsenz ab, Sie erhalten ein WIFI Zeugnis sowie ein Diplom. Voraussetzung zum Prüfungsantritt ist eine 75%ige Anwesenheit im Kurs.

Modul 1: Gesetzliche Grundlagen

  • Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz 2006
  • Verordnung (EG) Nr. 852/2004 vom 29. April 2004 über Lebensmittelhygiene
  • Verordnung (EG) Nr. 853/2004
  • Verordnung (EG) Nr. 854/2004
  • Verordnung (EG) Nr. 178/200
  • Produkthaftungsgesetz
  • Verwaltungsstrafgesetz
  • Strafgesetzbuch
  • ÖNORMEN

Modul 2: Mikrobiologische Grundlagen
  • Nützliche und schädliche Wirkungen der Mikroorganismen
  • Größenordnung von Mikroorganismen
  • Vermehrung von Mikroorganismen
  • Bakterien, Schimmelpilze, Hefen und Viren
  • Stoffwechselprodukte von Mikroorganismen
  • Wachstumsvoraussetzungen für Mikroorganismen
  • Gefährdung durch Verderbniskeime und Krankheitserreger

Modul 3: Reinigung und Desinfektion
  • Reinigungs- und Desinfektionsverfahren
  • Handhabung und Lagerung von Reinigungsmitteln
  • Gefährdungen durch Rückstände von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln
  • Planerstellung für die Reinigung und Desinfektion
  • Kontrolle der Wirksamkeit von Reinigung und Desinfektion

Modul 4: Schädlingskontrolle
  • Gefährdungen durch Schädlingsbefall, z.B. Kontaminationsformen durch Schädlinge, gesundheitliche Folgen
  • Lebensweise von Schädlingen sowie Vorbeugungs- und Bekämpfungsmaßnahmen
  • Erstellen eines Schädlingsbekämpfungskonzepts

Modul 5: Gute Hygienepraxis (GHP)
  • Alle Belange der Betriebs-, Arbeits- und Personalhygiene, die dem Schutz der Lebensmittel vor Verderb und vor Kontamination im Betrieb dienen
  • Leitlinie für Einzelhandelsunternehmen, Leitlinie für Großküchen, Leitlinie für Personalschulung, Leitlinie zur Sicherung gesundheitlicher Anforderungen,
  • Allergenverordnung
  • Speiseresteentsorgung
  • Mitarbeiterschulung
  • Klare Trennung zwischen 'guter Hygienepraxis' und 'HACCP (Hazard Analysis und Critical Control Point)'

Modul 6: HACCP
Implementierung von Verfahren zur Hygiene-Eigenkontrolle, die auf der Anwendung der HACCP-Grundsätze nach dem FAO/WHO-Codex Alimentarius basieren, aufbauend auf einer funktionierenden 'guten Hygienepraxis (GHP)'
 

Hygiene- und qualitätsbeauftragte/r Mitarbeiter/innen in 
 

  • Gastronomie und Lebensmittelindustrie, -handel und -gewerbe (Fleisch und fleischverarbeitende Betriebe, Bäckereien, Konditoreien, Milchprodukteerzeuger, Großküchen und Catering, Systemgastronomie, Gasthäuser, Lebensmittelindustrie, Groß- und Einzelhändler)
  • Krankenhäusern
  • Pensionistenheimen
  • Schulen und Betreuungseinrichtungen

Grundkenntnisse in Hygiene werden vorausgesetzt.


Daniel Stöckl, BEd
Daniel Stöckl BEd. ist seit seinem Start ins Berufsleben mit Herz und Seele in der Gastronomie tätig. Er ist seit 2010 als Praxislehrer an der Tourismusschule Bergheidengasse in Wien tätig und unterrichtet an der Pädagogischen Hochschule Wien in der Lehrer*innen Ausbildung sowie am WIFI NÖ. Als diplomierter Hygienemanager hat Herr Stöckl die Liebe und Begeisterung zur Hygiene entdeckt und sein Wissen vertieft. Sein Ziel ist es immer, sein Wissen an die Teilnehmer*innen bestmöglichst mit den aktuellen didaktischen Kenntnissen weiterzugeben und seine Freude am Beruf bzw. am Thema zu vermitteln.

Sie suchen die passende Förderung? Wir haben für Sie Fördertipps für Privatpersonen und Unternehmen zusammengestellt. Informieren Sie sich einfach online!

4 Schritte zur Kursförderung:

  1. Kurs auswählen
  2. Kostenvoranschlag erstellen (Kurs mit dem Button "Zur Buchung“ in den Warenkorb legen und Kostenvoranschlag einfach downloaden)
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
JAHR: 1