Lehrgang Jungsommelier/e Lehrgang Jungsommelier/e
Lehrgang Jungsommelier/e

Wein schmecken und kennen: eine umfassende Sommelier/e-Ausbildung von Sensorik bis Kellertechnik.

Anrufen
2 Kurstermine
07.09.2020 - 25.09.2020 Tageskurs
Seminarzentrum Schwaighof
Verfügbar
990,00 EUR < < <
zzgl. Prüfungsbeitrag 200,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo-Fr 8.00-16.00 Prüfung: 8., 12.10.2020, Do, Mo 8.00-16.00
Kursdauer: 80 Lehreinheiten (ca. 31,1 pro Woche)
Stundenplan

Landsbergerstraße 11
3100 St. Pölten

Kursnummer: 79047010

Mo-Fr 8.00-16.00 Prüfung: 4.3, 8.3.2021, Do, Mo 8.00-16.00
Kursdauer: 80 Lehreinheiten (ca. 31,1 pro Woche)
Stundenplan

Guntramsdorfer Straße 101
2340 Mödling

Kursnummer: 79047020
02.09.2019 - 13.09.2019 Tageskurs
Seminarzentrum Schwaighof
990,00 EUR < < <
zzgl. Prüfungsbeitrag 200,00 EUR

Mo-Fr 8.00-16.00 Prüfung: 26., 30.9.2019, Do, Mo 8.00-16.00
Kursdauer: 80 Lehreinheiten (ca. 50,9 pro Woche)
Stundenplan

Landsbergerstraße 11
3100 St. Pölten

Kursnummer: 79047019

Mo-Fr 8.00-16.00 Prüfung: 2.3.2020, Mo ab 8.10 Uhr im Schwaighof
Kursdauer: 80 Lehreinheiten (ca. 46,7 pro Woche)
Stundenplan

Guntramsdorfer Straße 101
2340 Mödling

Kursnummer: 79047029

Lehrgang Jungsommelier/e

Eine Ausbildung zum Anstoßen: Der Jungsommelier/e-Lehrgang gilt als erste Stufe auf dem Weg zum Sommelier/e. Er ist die ideale Basisausbildung für alle, die beruflich mit Wein zu tun haben oder sich sehr für dieses Thema interessieren.
 
Grundwissen für Sommelier und Sommelière
Gelehrt wird jenes Grundwissen, das im beruflichen Umgang mit Wein essentiell ist. Thematisch deckt die Unterrichtsreihe ein breites Spektrum ab – angefangen von Sensorik, Weingesetz und Etikettensprache über Kellertechnik und Getränkekunde bis hin zu Weinservice und Weinkartengestaltung.
 
Voraussetzung: Mindestalter: 18 Jahre (Stichtag: 1. Prüfungstag).

Beachten Sie auch die Möglichkeit, diverse Förderungen in Anspruch zu nehmen und so den Teilnahmebeitrag zu reduzieren. Über die Voraussetzungen informieren Sie die jeweiligen Förderstellen.

  • Sensorik
  • Weingesetz und Etikettensprache
  • Kellertechnik
  • Weinland Österreich
  • Getränkekunde
  • Internationale Weinbaugebiete
  • Weinservice
  • Weinkartengestaltung
  • Weinpräsentations- und Verkaufshilfen

Lehrgangsleiter Martin Widemann

AUSBILDUNG:
Diplom-Sommelier, Küchenmeister, Diplom-Käsesommelier, Dipl.-Päd. an der Pädagogischen Akademie Wien, NLP-Trainer bei Dr. Gundl Kutschera, Ressonanz-Coach und Coach für Systemische Aufstellungsarbeit, Spiele als Seminarmethode bei Peter Hammerer.

PRAXISBEZUG:
12 Jahre im Tourismus tätig, seit 1995 Lehrer an der Tourismusschule Wien 13 und selbstständiger Trainer.

TRAININGSSCHWERPUNKTE:
Lebendiges Training und aktive Seminare. Spielerisches Lernen und abwechslungsreiches Training stehen im Vordergrund, damit Sie Ihr Potenzial entfalten können.

alle, die eine Zusatzqualifikation im Bereich Wein anstreben. Besonders für gelernte Restaurantfachkräfte, Hotel- und Gastgewerbeassistentinnen und -assistenten, Köchinnen und Köche oder für Absolventinnen und Absolventen einer höheren Schule für das Hotel- und Gastgewerbe oder für Weinbau sowie für Mitarbeiter/innen im Weinhandel mit Schwerpunkt Österreichische Weine ist dieser Lehrgang von Interesse.
 
Auch für jene, die zwar über eine der angeführten Ausbildungen verfügen, aber noch nicht die notwendige Praxis für die WIFI-Diplom-Sommelier/e-Ausbildung nachweisen können, werden mit diesem Lehrgang angesprochen. Darüber hinaus ist dieser Kurs auch eine gezielte Vorbereitung auf den Lehrgang Sommelier/e Österreich

www.wifi.at/weinwelt

JAHR: 0