Förderungen für Privatpersonen

FörderungsmaßnahmeBeschreibung
NÖ BildungsförderungDas Ziel der NÖ Bildungsförderung ist primär darauf fokussiert, Menschen in Beschäftigung zu halten. Das heißt, die berufliche Qualifikation von Arbeitskräften zu erhöhen, um die Beschäftigungschancen nachhaltig zu sichern sowie den qualitativen Arbeitskräftebedarf der Betriebe sicherzustellen. Deswegen leistet das Land NÖ an Personen, die an beruflichen Bildungsmaßnahmen teilnehmen, einen Beitrag zur Finanzierung von Bildungskosten.
NÖ Bildungsförderung Sonderprogramm NÖ Lehre PLUSIm Rahmen des Sonderprogramms der NÖ Bildungsförderung „NÖ Lehre PLUS“ sollen spezielle Qualifikationsmaßnahmen für betriebliche Lehrlinge parallel zur praktischen und theoretischen Ausbildung finanziell unterstützt werden.
NÖ Bildungsförderung - Sonderprogramm BerufsreifeprüfungDurch das Sonderprogramm Berufsreifeprüfung soll ein Anreiz geleistet werden, dass Personen am Arbeitsmarkt Gestaltungsspielräume für höhere Qualifizierungen haben und somit einen Zugang zu einer tertiären Bildung.
NÖ Bildungsförderung - Sonderprogramm NÖ WeiterbildungsscheckDas Land Niederösterreich fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) berufliche Weiterbildungsmaßnahmen für Erwerbstätige. Hierbei liegt das Augenmerk auf Arbeitnehmer/innen, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Das besondere Gewicht liegt auf der Weiterbildung von Beschäftigungsgruppen ohne formalen Berufsabschluss. Mit dem „NÖ Weiterbildungsscheck" soll aufbauend auf einer Bildungsplanung die Beteiligung am berufsbezogenen Lernen bedarfsgerecht unterstützt werden.
NÖ Bildungsförderung - Sonderprogramm Arbeitswelt 4.0 - Fit für DigitalisierungIm Zusammenhang mit einer zunehmenden Automatisierung und Digitalisierung sämtlicher Dienstleistungs- und Produktionsbereiche steigen auch die Herausforderungen für Arbeitnehmer/innen und Betriebe in Niederösterreich. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen fördert das Land Niederösterreich mit dem Sonderprogramm „Arbeitswelt 4.0 - Fit für Digitalisierung“ berufliche Umschulungen, Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen für Erwerbstätige, insbesondere in den Bereichen Digitalisierung, Elektronischer Datenverarbeitung (EDV), Informationstechnik (IT) und Informations- und Kommunikationstechnik (IKT). Damit sollen Beschäftigte, die sich in diese Bereiche erstmalig hineinentwickeln, bzw. berufsbezogen weiterbilden wollen bedarfsgerecht unterstützt werden.
NÖ Kursgeld - Förderungen von Lehrlingen und Schüler in NÖFörderung von berufsspezifischen Zusatzausbildungen von Lehrlingen und Schüler/innen in NÖ Höherqualifizierung von Fachkräften zum Nutzen der Wirtschaft Niederösterreichs.
AKNÖ BildungsbonusDie AK Niederösterreich fördert im Rahmen ihrer Bildungsoffensiven ihre Mitglieder bei beruflicher Weiterbildung (Sprachkurse, EDV-Kurse, Nachholen von Bildungsabschlüssen, wie die Berufsreifeprüfung und die a.o. Lehrabschlussprüfung etc.). 
AKNÖ Bildungsbonus - Digi-Bonus und Digi-KontoMit dem Digi-Bonus wird der Besuch von AK-gekennzeichneten EDV-Basiskursen, wie z. B. Word-, Power Point- oder Excel-Kurse, mit 100 % der Kurskosten bis maximal 150 Euro (Arbeitssuchende 220 Euro) pro Jahr gefördert.
AKNÖ Bildungsbonus - Spezial für die BerufsreifeprüfungAngefallene Kurskosten zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung, die selbst zu tragen waren. Von einer Förderung ausgeschlossen sind Prüfungsgebühren und Kosten für Nächtigung (z.B: Internat, Wohnheim o.ä.) sowie allfällige sonstige Ausgaben (zB Kopierbeiträge, Literatur etc.)
AKNÖ Bildungsbonus - Spezial: Schwerpunkt außerordentlicher LehrabschlussMit dem Bildungsbonus-Spezial wird seit dem 1. Jänner 2014 (bis zum Ende der zweiten Förderperiode am 31. August 2018) der Besuch von Vorbereitungskursen (bzw. der außerordentliche Berufsschulbesuch) für die außerordentliche Lehrabschlussprüfung (ao. LAP) gefördert.
BildungsteilzeitgeldWenn Sie mit Ihrem Dienstgeber eine Bildungsteilzeit auf Grundlage des Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetzes (AVRAG) oder nach gleichartigen bundes- oder landesgesetzlichen Bestimmungen vereinbart haben, können Sie die Zuerkennung von Bildungsteilzeitgeld beantragen.
Bildungskarenz/WeiterbildungsgeldWenn Sie mit Ihrem Dienstgeber eine Bildungskarenz oder eine Freistellung gegen Entfall der Bezüge auf Grundlage des Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetzes (AVRAG) oder nach gleichartigen bundes- oder landesgesetzlichen Bestimmungen vereinbart haben, können Sie die Zuerkennung des Weiterbildungsgeldes beantragen.
Erfolgsprämie der Wirtschaftskammer NÖ für die BerufsreifeprüfungAlle Teilnehmer/innen, die im WIFI NÖ Vorbereitungskurse auf die Berufsreifeprüfung besucht und absolviert haben, fördert die Wirtschaftskammer NÖ ihre besonderen Leistungen.
Bildungskonto des Landes OÖPersonen, mit Hauptwohnsitz zu Kursbeginn in OÖ, werden 50 % bzw. 70 % der Kurskosten gefördert.
Kärntner Arbeitnehmer- und WeiterbildungsförderungPersonen, mit Hauptwohnsitz zu Kursbeginn in Kärnten werden 50 bzw. 75 % der Kurskosten gefördert.
waff WeiterbildungskontoPersonen, die in Wien gemeldet sind, werden 50 % der Kurskosten bis zu einem Höchstbetrag von 200 bzw. 300 Euro gefördert.
Sprachförderung des ÖIFDer Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) ist ein Fonds der Republik Österreich und ein Partner des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres sowie zahlreicher Verantwortungsträger im Bereich Integration und Migration in Österreich.
FachkräftestipendiumSie möchten eine Ausbildung in einem Beruf mit Fachkräftemangel absolvieren? Das Arbeitsmarktservice sichert Ihnen mit dem Fachkräftestipendium während der Ausbildung die finanzielle Existenz.
Stand März 2019, Alle Angaben ohne Gewähr