Alternative Antriebe im Kraftfahrzeug Alternative Antriebe im Kraftfahrzeug
Alternative Antriebe im Kraftfahrzeug

Die elektrischen Antriebe und Ausrüstungen von Elektro- und Hybridfahrzeugen erfordern beim Kfz-Techniker technisches Zusatzwissen und auch Kenntnisse über die Gefahren, die mit dieser Technik verbunden sind. Lernen Sie die Gefährdungspotenziale von Hochvoltsystemen im KFZ kennen.

3 Module
27.10.2021 Abendkurs
Präsenzkurs
WIFI St. Pölten
Verfügbar
120,00 EUR
Ansicht erweitern

Mi 17.00-20.30
Kursdauer: 4 Lehreinheiten
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 44801011

Mi 17.00-20.30
Kursdauer: 4 Lehreinheiten
Stundenplan

Weitraer Straße 44
3950 Gmünd

Kursnummer: 44801021

Mi 17.00-20.30
Kursdauer: 4 Lehreinheiten
Stundenplan

Triester Straße 63
2620 Neunkirchen

Kursnummer: 44801031

Mi 17.00-20.30
Kursdauer: 4 Lehreinheiten
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 44801041
25.08.2021 - 25.09.2021 Tageskurs
Blended Learning Kurs
Online WIFI St. Pölten
Verfügbar
430,00 EUR
Ansicht erweitern

Präsenztag: Sa, 25.09.2021, 8.30-16.30. Davor Zusendung der Login-Daten für die Lernplattform und der Skripten ab 25.08.2021 bei eingezahlten Teilnahmebeitrag
Kursdauer: 16 Lehreinheiten (ca. 3,6 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 44802011

Präsenztag: Sa, 04.12.2021, 8.30-16.30. Davor Zusendung der Login-Daten für die Lernplattform und der Skripten ab 04.11.2021 bei eingezahlten Teilnahmebeitrag
Kursdauer: 16 Lehreinheiten (ca. 3,7 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 44802021

Präsenztag: Sa, 22.01.2022, 8.30-16.30. Davor Zusendung der Login-Daten für die Lernplattform und der Skripten ab 22.12.2021 bei eingezahlten Teilnahmebeitrag
Kursdauer: 16 Lehreinheiten (ca. 3,6 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 44802031

Präsenztag: Sa, 14.03.2022, 8.30-16.30. Davor Zusendung der Login-Daten für die Lernplattform und der Skripten ab 11.02.2022 bei eingezahlten Teilnahmebeitrag
Kursdauer: 16 Lehreinheiten (ca. 4,0 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 44802041

Präsenztag: Sa, 16.04.2021, 8.30-16.30. Davor Zusendung der Login-Daten für die Lernplattform und der Skripten ab 16.03.2022 bei eingezahlten Teilnahmebeitrag
Kursdauer: 16 Lehreinheiten (ca. 3,6 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 44802051

Präsenztag: Sa, 15.05.2021, 8.30-16.30. Davor Zusendung der Login-Daten für die Lernplattform und der Skripten ab 14.04.2021 bei eingezahlten Teilnahmebeitrag
Kursdauer: 16 Lehreinheiten (ca. 3,7 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 44802061

Präsenztag: Sa, 25.06.2021, 8.30-16.30. Davor Zusendung der Login-Daten für die Lernplattform und der Skripten ab 25.05.2021 bei eingezahlten Teilnahmebeitrag
Kursdauer: 16 Lehreinheiten (ca. 3,6 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 44802071
16.09.2021 - 16.10.2021 Tageskurs
Blended Learning Kurs
Online WIFI St. Pölten
Logo für Durchführungsgarantie
Verfügbar
580,00 EUR
Ansicht erweitern

Do, 16.9.2021 und Sa, 16.10.2021, jew. 8.30-16.30 Zwischen den Präsenztagen muss eine Lernstrecke in Selbststudium erarbeitet werden.
Kursdauer: 24 Lehreinheiten (ca. 5,6 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 44803011

Di, 25.1.2022 und Fr, 25.2.2022, 8.30-16.30 Zwischen den Präsenztagen muss eine Lernstrecke in Selbststudium erarbeitet werden.
Kursdauer: 24 Lehreinheiten (ca. 5,4 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 44803021

Mi, 6.4.2022 und Fr, 6.5.2022, 8.30-16.30 Zwischen den Präsenztagen muss eine Lernstrecke in Selbststudium erarbeitet werden.
Kursdauer: 24 Lehreinheiten (ca. 5,6 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 44803031

Alternative Antriebe im Kraftfahrzeug

Alternative Antriebe bringen neue Herausforderungen an die KFZ-Werkstätte und erfordern technisches Zusatzwissen bei Reparaturen an Fahrzeugen mit Elektroantrieb. Sie lernen die Gefährdungspotenziale von Hochvoltsystemen im KFZ kennen und sind berechtigt je nach Ausbildungsmodul laut der aktuellen OVE-Richtlinie am Hochvoltsystem zu arbeiten.

Die in Hybrid-, Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeuge eingesetzten elektrischen Systeme arbeiten mit Spannungen die bei falscher Handhabung lebensgefährliche Auswirkungen haben können.
Daher bedarf es für den Umgang mit diesen Systeme spezielle Informationen und Ausbildungen.
 
 

Sie lernen die Grundlagen von Elektro- bzw. Hybridantrieben, und Arbeiten fachgerecht unter Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften. Bei gesetzlichen Änderungen werden die Kursinhalte entsprechend den gesetzlichen Richtlinien adaptiert.

Diese Schulungen beinhalten neben den theoretischen Grundlagen, umfangreiche Lernunterlage  und auch praktische Übungsteile. Die OVE-Richtlinie soll als Mindestanforderung für eine bundesweite Hochvoltausbildung an Fahrzeugen herangezogen werden. Arbeitgeber sind verpflichtet, für Sicherheit und Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer in Bezug auf alle Aspekte, die die Arbeit betreffen, zu sorgen.

Dieser Kurs entspricht der OVE-Richtlinie R19:2015 und dient als Nachweis für die Ausbildungs-Stufe HV-1! Der Kurs kann unabhängig besucht werden und ist nicht Voraussetzung für die Ausbildungs-Stufe HV-2.
 

  • Grundlagen und Konzepte der Hochvolttechnik
  • Allgemeine Sicherheitsregeln, Gefahren durch Elektrizität, Eigenverantwortung
  • Schutz gegen elektrischen Strom und Überschlag bzw. Lichtbogen
  • Hochvolteigensichere Fahrzeuge
  • Vorgehen bei Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen

Voraussetzung:
Interesse an Alternativen Antriebssystemen

Ziel:
Kennenlernen der Gefährdung und Möglichkeiten der Elektromobilität

In diesem Kurs werden Sie über die besonderen Gefährdungen an Kfz mit Hochvoltsystemen (größer 30 V bis höchstens 1.000 V Wechselspannung oder über 60 V bis höchstens 1.500 V Gleichspannung) unterwiesen, und lernen Arbeiten an spannungsfrei geschalteten Hochvoltsystemen fachgerecht und sicher auszuführen. 

Die Ausbildung wird mit der Lernmethode Blended Learning durchgeführt und setzt sich aus 8 Trainingseinheiten Präsenz-Unterricht und mindestens 8 Trainingseinheiten Selbstlernen zusammen. Zu Kursbeginn erhalten Sie den Zugang zur online-Lernplattform, die Unterlagen werden Ihnen innerhalb von 1 Woche per Post zugeschickt. Sobald Sie Unterlagen und Zugang zur Lernplattform haben, erarbeiten Sie sich selbstständig das Wissen anhand der Unterlagen, der eLearning-Inhalte und der Lernstrecken. Bei Fragen können Sie über die Lernplattform mit dem Trainer Kontakt aufnehmen. Bei der Präsenzeinheit werden Inhalte vertieft und praktische Arbeiten am Fahrzeug perfektioniert.

Inhalte:

  • Elektrotechnische Grundlagen
  • Vorgabe durch die OVE-Richtlinie R19
  • Begriffsbestimmungen der HV Technik
  • Grundkonzept und Bauformen der Elekto- und Hybridfahrzeuge
  • Konzept und Bauteile der Fahrzeuge
  • Allgemeine Sicherheitsvorschriften
  • Gefahren und Auswirkungen des elektrischen Stromes im menschlichen Körper
  • Schutzmaßnahmen am HV System vor elektrischen Schlag und Störlichtbögen
  • Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung
  • praktische Übungen zur Anwendung der PSA und Messgeräte
  • Praxis Spannungsfreischaltung und Wiederinbetriebnahme
  • Praxis Isolationsschutzprüfung und Potentialausgleichsmessung.
Mit dem vorgeschriebenen praktischen Übungen erreichen Sie in diesem Kurs die Hochvolt Ausbildungstufe HV-2 nach OVE R19:2015. 

Abschluss: 
Sie erhalten nach Kursende die Teilnahmebestätigung, wenn Sie mindestens 75 % Teilnehmerfrequenz (Anwesenheit) erreicht und 75 % der eLearning-Inhalte während der Kurslaufzeit erarbeitet haben. 

Technische Voraussetzung:
Computer mit Internetanschluss

Voraussetzung:
Elektrotechnische Vorkenntnisse im Kraftfahrzeugbereich 

Ziel:
Ein Fahrzeug spannungsfrei schalten, am spannungsfrei geschalteten Hochvoltsystemen fachgerecht und sicher arbeiten.

Die Ausbildung wird mit der Lernmethode Blended Learning durchgeführt und setzt sich aus 16 Trainingseinheiten Präsenz-Unterricht und mindestens 8 Trainingseinheiten Selbstlernen zusammen. Zu Kursbeginn erhalten Sie den Zugang zur online-Lernplattform, die Unterlagen werden Ihnen innerhalb von 1 Woche per Post zugeschickt. Sobald Sie Unterlagen und Zugang zur Lernplattform haben, erarbeiten Sie sich selbstständig das Wissen anhand der Unterlagen, der eLearning-Inhalte und der Lernstrecken. Bei Fragen können Sie über die Lernplattform mit dem Trainer Kontakt aufnehmen. Bei der Präsenzeinheit werden Inhalte vertieft und praktische Arbeiten am Fahrzeug perfektioniert.
 

  • Fach- und Führungsverantwortung
  • Erste Hilfe (8 Stunden) speziell für Unfälle mit elektrischen Strom
  • Elektrische Gefährdung
  • Schutzmaßnahmen gegen elektrische Körperdurchströmung und Störlichtbögen
  • Elektrotechnische Arbeiten nach Unfallverhütungsvorschrift lt. dem aktuellen Verordnungen
  • HV Konzept und Fahrzeugtechnik, sicherheitstechnische Anforderungen gemäß Federal ECE Regel 100
  • Werkzeuge und einzusetzende Schutz-, Prüf- und Hilfsmittel
  • Absichern der Arbeitsbereiche
  • Kennzeichnung der Fahrzeuge, an denen unter Spannung stehende Teile erreichbar sind
  • Prüfmittel
  • Spezifische nichtelektrische Gefährdungen, z. B. chemische Gefährdungen, Brand- und Explosionsgefahren
  • Praktische Übungen bei Arbeiten an HV Fahrzeugen und HV Energiespeichern
  
Die Inhalte entsprechen den Richtlinien lt. DGUV Information 200-005 und werden nach Vorliegen der entsprechenden österreichischen Richtlinie gegebenenfalls adaptiert.

Abschluss: 
Sie erhalten nach Kursende die Teilnahmebestätigung, wenn Sie mindestens 75 % Teilnehmerfrequenz (Anwesenheit) erreicht und 75 % der eLearning-Inhalte während der Kurslaufzeit erarbeitet haben. 

Technische Voraussetzung:
Computer mit Internetanschluss

Voraussetzung:
Ausbildungsstufe HV 2 laut OVE R19

Ziel:
Sie erhalten mit diesem Kurs die Berechtigung "Arbeiten unter Spannung" auszuführen.

Abgeschlossene Facharbeiterausbildung als
Kfz-Techniker/in, Kfz-Mechaniker/in, Kfz-Elektriker/in, Karosseriebautechniker/in und Karosserielackierer/in

Zugangsalternativen
Personen mit elektrotechnischen Vorkenntnissen im Kraftfahrzeugbereich (z.B. Fachschule für Maschinenbau – Kraftfahrzeugtechnik,…)
Nachweis über einen einschlägigen Fachkurs für elektrotechnische Grundlagen im Kraftfahrzeugbereich
Kfz-Elektrik

JAHR: 1