Vorbereitung auf die Meisterprüfung  Metallbautechnik Module 1B, 2B und 3 Vorbereitung auf die Meisterprüfung  Metallbautechnik Module 1B, 2B und 3
Vorbereitung auf die Meisterprüfung Metallbautechnik Module 1B, 2B und 3
40

Drucken
Derzeit steht kein buchbarer Termin zur Verfügung

Wir informieren Sie gerne, sobald ein neuer Kurstermin angeboten wird. Um die Erinnerungsfunktion nutzen zu können, loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

07.01.2019 - 09.04.2019 Tageskurs
WIFI St. Pölten
4.980,00 EUR

Mo-Fr (fallweise Sa) 7.45-16.00
Kursdauer: 520 Lehreinheiten (ca. 39,6 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 51410018

Vorbereitung auf die Meisterprüfung Metallbautechnik Module 1B, 2B und 3

Voraussetzung: Vollendetes 18. Lebensjahr und einschlägige LAP.
Inhalte für die fachlich-praktische Ausbildung: Zerspanungstechnik, konventionelles Drehen und Fräsen, CNC-Drehen/Fräsen, Schweißtechnik, Oberflächentechnik an Edelstahlrohren und Blechen.
Inhalte für die fachlich-theoretische Ausbildung: Projektarbeit (Konstruktion, Kalkulation, kaufm. schriftliche Kommunikation), technische und angewandte Mathematik, physikalische Grundlagen, Sicherheitsmanagement, Qualitätsmanagement, Sondervorschriften und Normen, allgemeine Fachtheorie (Werkstoffkunde, Schlosserkunde, Arbeitskunde), Steuer- und Regelungstechnik (Hydraulik/Pneumatik), CAD.

Die Kursdauer ist abhängig von der Teilnehmeranzahl, die zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Textes noch nicht feststeht. Deshalb wurde unter der Annahme von Gruppenteilungen eine längere Kursdauer eingeplant. Die Ausbildungsdauer beträgt für jede/n Teilnehmer/in 65 Tage.
Auskunft: Ausbildungsleiter Johann Kendler, Tel. 02742 890-2274

Die Module Teil 1 A und 2 A sind in dieser Ausbildung nicht berücksichtigt. Grundkenntnisse auf Berufschulniveau werden vorausgesetzt, bei abgelegter Lehrabschlussprüfung entfällt bei den Prüfungsmodulen 1 und 2 jeweils der Teil A.
Die Module dieses Fachkurses können auch einzeln gebucht werden. Bezüglich der Buchung setzen Sie sich bitte mit dem Referat Technik, Tel. 02742 890-2213, in Verbindung: .
Mitzubringen sind: Arbeitskleidung und Arbeitsschuhe für den praktischen Unterricht, Tabellenbuch-Metall und Tabellenbuch-Metallbautechnik, Europa-Verlag. Fachbücher werden bei Kursbeginn bekanntgegeben.


Beachten Sie auch die Möglichkeit, diverse Förderungen in Anspruch zu nehmen und so den Teilnahmebeitrag zu reduzieren. Über die Voraussetzungen informieren Sie die jeweiligen Förderstellen.

Inhalte für die fachlich-praktische Ausbildung:

  • Zerspanungstechnik
  • Konventionelles Drehen und Fräsen
  • CNC-Drehen
  • Schweißtechnik
  • Oberflächentechnik an Edelstahlrohren und Blechen
Inhalte für die fachlich-theoretische Ausbildung:
  • Projektarbeit (Konstruktion, Kalkulation, kaufm. schriftliche Kommunikation)
  • Technische und angewandte Mathematik
  • Physikalische Grundlagen
  • Sicherheitsmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Sondervorschriften und Normen
  • Allgemeine Fachtheorie (Werkstoffkunde, Schlosserkunde, Arbeitskunde)
  • Steuer- und Regelungstechnik (Hydraulik/Pneumatik)
  • CAD

Metalltechniker, Metallbautechniker oder Schmiedetechniker mit abgeschlossener Lehrabschlussprüfung.