Vorbereitung auf die Meisterprüfung  Karosseriebautechniker und  Karosserielackierer, Modul 1B, 2B und 3 Vorbereitung auf die Meisterprüfung  Karosseriebautechniker und  Karosserielackierer, Modul 1B, 2B und 3
Vorbereitung auf die Meisterprüfung Karosseriebautechniker und Karosserielackierer, Modul 1B, 2B und 3

Perfektion in Karosseriebautechnik und -lackierung: Top-Vorbereitung auf die Meisterprüfung für Karosseriebauer, Karosseriespengler, Karosserielackierer.

1 Kurstermin
24.01.2022 - 15.04.2022 Tageskurs
Präsenzkurs
WIFI St. Pölten
Verfügbar
5 800,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo-Sa 7.45-16.00
Kursdauer: 432 Lehreinheiten (ca. 37,3 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 51438011

Vorbereitung auf die Meisterprüfung Karosseriebautechniker und Karosserielackierer, Modul 1B, 2B und 3

Karosseriebau- und Karosserielackiertechnikmeister werden
Die Meisterprüfung ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft. Ganz gleich, welche Pläne Sie als Karosseriebau- und Karosserielackiertechniker/in haben. Wer sich richtig vorbereitet, erwirbt mehr Wissen, mehr Können und geht mit mehr Sicherheit zur Prüfung.

Die Meisterprüfung Karosseriebau- und Karosserielackiertechniker besteht aus 5 Modulen. Die Teilnehmer/innen des Vorbereitungskurses beschäftigen sich mit den Modulen 1B, 2B und 3 – praktisch und theoretisch. Die Inhalte der Module 1A und 2A werden in dieser Ausbildung nicht berücksichtigt. Bei abgelegter Lehrabschlussprüfung entfällt bei den Modulen 1 und 2 jeweils der Teil A.

Prüfung im Anschluss an den Kurs
Die Inhalte sind abgestimmt mit den Meisterprüfungsmodulen 1B, 2B und 3. Die Prüfungen für diese Module finden im Anschluss an die Fachausbildung statt. Prüfungsgebühr und Materialkosten für die Prüfungsarbeiten sind nicht im Teilnahmebeitrag enthalten.
 
Teilnahmevoraussetzungen
Voraussetzung zur Ablegung der Meisterprüfung: Jede Person, die das 18. Lebensjahr vollendet hat, darf zur Meisterprüfung (Befähigungsprüfung) antreten.
 
Fachlich-praktische Ausbildung: Lackiertechnik bis Kfz-Elektrik
Die Teilnehmer/innen erwerben sich eine fundierte praktische Ausbildung. In Kleingruppen verfeinern Sie Fachbereiche aus der Praxis: Lackiertechnik, Fahrzeugherstellung und Instandsetzung, Kfz-Elektrik und vieles mehr. Außerdem lernen Sie, hochfeste Bleche zu verbinden, Fehler auszulesen und zu löschen, z. B. Airbag, Rückhaltesysteme, Dellendrücken, Kunststoffreparatur, usw.
 
Fachlich-theoretische Ausbildung: Fahrzeugkunde bis Fachkalkulation
Neben der Praxis schulen die Teilnehmer/innen ihr theoretisches Rüstzeug: Auf dem Lehrplan stehen Karosserie- und Fahrzeugkunde, Technische Mathematik, Technisches Zeichnen, Fachkalkulation, Werkstoffkunde und vieles mehr. Außerdem geht es um die Komfort- und Sicherheitsausrüstung.
 
Intensivere Kurse durch Gruppenteilung
Die Kursdauer ist abhängig von der Teilnehmeranzahl. Aufgrund von Gruppenteilung in der Praxis wurde eine längere Kursdauer eingeplant. Bedingt durch die Anmeldezahlen kann der Kurs aber auch früher enden.
 

Im Vorbereitungskurs werden alle für die Meisterprüfung wesentlichen Inhalte unterrichtet.

Theoretischer Unterricht

  • Karosserie- und Fahrzeugkunde
  • Werkstoffkunde
  • Umformverfahren
  • Fügetechniken
  • Instandsetzung
  • Fahrzeugherstellung
  • Kfz-Elektrik
  • Fahr- und Triebwerkselemente
  • Lackierung
  • Fachkalkulation
  • Technische Mathematik
  • Technisches Zeichnen
 
Praktischer Unterricht
  • Grundlagen der in der Meisterprüfungsordnung festgelegten Fertigkeiten
  • Vorbereitung auf die Ausbilderprüfung
  • Ausbildungsstufe HV-2 lt. OVE Richtlinie R19:2015
Die Module 1A und 2A werden in dieser Ausbildung nicht berücksichtigt. Bei abgelegter Lehrabschlussprüfung entfällt bei den Modulen 1 und 2 jeweils der Teil A.

Fachliche Auskunft:  
Dietmar Biberle
Tel.: 02742 851-22802
dietmar.biberle@noe.wifi.at

Kursbuchungen:
Kundenservice
Tel. 02742 890-2000

Mehr Infos zur Meisterprüfung
Nähere Erläuterungen zum modularen Aufbau der Meister- oder Befähigungsprüfung erfahren Sie bei der Meisterprüfungsstelle Niederösterreich.
Tel.: 02742 851-17553 oder meisterpruefung@wknoe.at.
Hier finden Sie Termine zu den Kursen Ausbildertraining und Unternehmertraining als Vorbereitung auf die Module 4 und 5.

Karosseriebautechniker/innen und Lackierer/innen mit Lehrabschluss und Praxis oder vergleichbaren Kenntnissen, die kurz vor der Meisterprüfung stehen. 
Jede Person, die das 18. Lebensjahr vollendet hat, darf zur Meisterprüfung (Befähigungsprüfung) antreten. 

Sie suchen die passende Förderung? Wir haben für Sie Fördertipps für Privatpersonen und Unternehmen zusammengestellt. Informieren Sie sich einfach online!

4 Schritte zur Kursförderung:

  1. Kurs auswählen
  2. Kostenvoranschlag erstellen (Kurs mit dem Button "Zur Buchung“ in den Warenkorb legen und Kostenvoranschlag einfach downloaden)
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
JAHR: 1