Vorbereitung auf die Meisterprüfung für  das Gewerbe  Uhrmacher Vorbereitung auf die Meisterprüfung für  das Gewerbe  Uhrmacher
Vorbereitung auf die Meisterprüfung für das Gewerbe Uhrmacher
19

Meisterhaftes Uhrmacher-Handwerk: Dieser Kurs bereitet Uhrmacher punktgenau auf die Meisterprüfung vor.

Anrufen
1 Kurstermin
22.07.2019 - 09.08.2019 Tageskurs
HTL Karlstein
Verfügbar
1.540,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo-Fr 7.30-18.00
Kursdauer: 131 Lehreinheiten (ca. 50,9 pro Woche)
Stundenplan

Raabser Straße 23
3822 Karlstein

Kursnummer: 51480019

Vorbereitung auf die Meisterprüfung für das Gewerbe Uhrmacher

Uhrmacher/innen konstruieren, bauen und reparieren Uhren. Das Uhrmachergewerbe verlangt deshalb Präzision und tiefgehendes Fachwissen. Im WIFI-Vorbereitungskurs bereiten sich die Teilnehmer/innen effizient und praxisnah auf die Meisterprüfung vor.
 
Punktgenau zur Meisterprüfung
Die Inhalte des Kurses sind auf der Meisterprüfungsordnung aufgebaut. Das Spektrum reicht vom Fachrechnen und –zeichnen über Uhrenlehre bis hin zu praktischen Arbeiten.
 
Mehr Infos: Meisterprüfungsstelle
Nähere Informationen zur Meisterprüfung bzw. den Entfall einzelner Prüfungsteilen erhalten Sie in der Meisterprüfungsstelle der Wirtschaftskammer Niederösterreich - 02742 851 17553.
 
Voraussetzung: Grundkenntnisse auf Berufsschulniveau. 

Beachten Sie auch die Möglichkeit, diverse Förderungen in Anspruch zu nehmen und so den Teilnahmebeitrag zu reduzieren. Über die Voraussetzungen informieren Sie die jeweiligen Förderstellen.

Fachrechnen und Fachzeichnen:

  • Technische und angewandte Mathematik: Berechnung von Räderwerk, Übersetzungen, aus der Uhrenlehre, fehlende Teile mechanischer Uhren
  • Fachzeichnen: Konstruktion von Hemmungen, Verzahnungen, Uhrbauteilen
  • Physikalische Grundlagen: Ohmsches Gesetz, Spezifische Gewichtsbestimmung, Gangregler, Schwingungslehre, Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik
  • Werkzeugkunde: Astronomische Grundlagen, Entwicklung der Uhr
  • Kaufmännische schriftliche Kommunikation: Kalkulation der Projektarbeit, Erstellen eines Kostenvoranschlags zur Projektarbeit, Grundlagen von Werbung und Marketing
Uhrenlehre:
  • Arbeitsverrichtungen: Abläufe und Anfertigungs- und Reparaturvorgängen, Bedienung und Wartung von Maschinen und Werkzeugen, richtige Auftragsbearbeitung
  • Projektarbeit: Präsentation und Analyse der Projektarbeit durch den Prüfungskandidaten
  • Sicherheitsmanagement: Gefahrenevaluierung, Gefahrenunterweisung, Maßnahmen zur Unfallverhütung, Arbeitnehmerschutz, Manipulation mit brennbaren Flüssigkeiten, richtiges Verhalten im Umgang mit Maschinen und Werkzeugen
  • Umweltschutz: Kenntnisse über facheinschlägige Chemikalien und Flüssigkeiten, richtige Abfallentsorgung
  • Facheinschlägige technische Richtlinien: Stoßsicherheit, Wasserdichtheit, Edelmetallfeingehalte, Grundkenntnisse über Edelmetalle und Edelsteine, Gewährleistung
Praktische Arbeiten:
  • Anfertigen einer Unruhwelle nach Naturmaß
  • Ersetzen einer beigestellten Unruhwelle
  • Zerlegen und Zusammenbau des Werkes samt Feinreglage
  • Zerlegen und Zusammenbau eines Chronographen sowie Einstellarbeiten
  • Prüfen und Messen einer Quarzuhr samt Erstellung eines Prüfungsprotokolls
  • Anfertigen einer Aufzugswelle nach Naturmaß
  • Ersetzen einer beigestellten Aufzugswelle

Andreas Schlüter, Michael Albert Meyer, Ing. Günther Löffler

Uhrmacher/innen mit Lehrabschluss und Praxis, die kurz vor der Meisterprüfung stehen.

JAHR: 9