Qualifizierter E-Commerce-Experte Qualifizierter E-Commerce-Experte
Qualifizierter E-Commerce-Experte

Sie wollen Ihre Waren oder Dienstleistungen künftig auch online anbieten und sich einen Überblick verschaffen, welche Optionen es im Online-Handel gibt, was sie kosten und was die Vor- und Nachteile sind? In diesem online live Lehrgang lernen Sie alle Aspekte des E-Commerce kennen. Sie erarbeiten sich das Wissen und die Praxis, die Sie für die Planung und Umsetzung Ihres Online-Projekts benötigen.

2 Kurstermine
14.10.2021 - 09.11.2021 Tageskurs
Live Online Kurs
Online
Verfügbar
1 690,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo-Fr 9.00-15.30, DI (2.11.2021) 9.00-19.00
Kursdauer: 69 Lehreinheiten (ca. 18,6 pro Woche)
Stundenplan

Kursnummer: 73080011

Fr, Sa 9.00-19.00
Kursdauer: 69 Lehreinheiten (ca. 13,8 pro Woche)
Stundenplan

Kursnummer: 73080021
1 Infotermin
30.09.2021 Abendkurs
Kostenloses Webinar
Online
Verfügbar
gratis
Ansicht erweitern

Do 18.00-19.00
Kursdauer: 2 Lehreinheiten

Kursnummer: 73083011

Qualifizierter E-Commerce-Experte

Dieser Lehrgang deckt fast den ganzen Bereich des E-commerce ab, egal, ob Sie Waren oder Dienstleistungen in einem eigenen Web-Shop oder auf einem Online Marktplatz anbieten wollen, das Projekt selbst umsetzen oder es auslagern möchten: In diesem Kurs verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Aspekte des E-Commerce, über die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Lösungen und die damit verbundenen Kosten.

Ebenso verbessert es enorm Ihre Chancen am aktuellen Arbeitsmarkt, denn es werden vermehrt Mitarbeiter/innen mit Know-how im E-business gesucht werden.

Im sehr ausführlichen Praxisteil wird direkt in einem  Webshop gearbeitet, Sie eignen sich das Know-how an, um Ihr Online-Projekt selbst umzusetzen oder es mit einem detaillierten Pflichtenheft zu beauftragen und danach „nur“ damit arbeiten.

Ihre Vortragenden sind erfahrene Spezialisten und kommen alle aus der Wirtschaft aus dem jeweiligen Fachgebiet mit jahrelanger Erfahrung. Sie vermittteln Ihr Wissen mit unzähligen Praxisbeispielen aus ihrem beruflichen Alltag.

Der Distance Learning-Lehrgang ist in fünf Themenblöcke eingeteilt und findet als online live Veranstaltung statt - d.h. Sie können Ihren Vortragenden während der Online-Sessions Fragen stellen.

Abgerundet wird dieser Lehrgang mit einer Abschlussprüfung und einem Zeugnis. Der Unterricht wird aufgezeichnet und Sie haben somit später die Möglichkeit, sich den Lehrgang noch einmal anzusehen.

Statement Johannes Vogelhuber:

Als Certified eCommerce Consultant und Digitalisierungsbeauftragter der Wirtschaftskammer Wien kennt Johannes Vogelhuber die Anforderungen und Probleme im Online-Handel genau. Mit seiner Firma 'web direct' hat er bereits mehr als 100 erfolgreiche Web-Shop-Projekte umgesetzt und hält seit 2010 mit über 7.000 zufriedenen Teilnehmern und Teilnehmerinnen Fachvorträge zu zahlreichen eCommerce-Themen.

Insgesamt sind verschiedene Themenblöcke vorgesehen, in jedem Block sind einzelne Module mit unterschiedlichen Fachvortragenden. Die einzelnen Module bestehen aus einem Theorie und teilweise einem Praxisteil, in dem das vermittelte Know-how praktisch erprobt wird (z. B. Bedienung eines Webshops).

1 E-Commerce-Grundlagen: Software, Versand und Warenwirtschaft

In diesem Themenblock lernen Sie:
 

  • welche Möglichkeiten es für den Online-Handel gibt und was die Vor- und Nachteile der einzelnen Lösungen sind: von ganz einfach zu bedienenden Mietshops bis zu professionellen (open source) Shopsystemen.
  • welche Überlegungen Sie anstellen sollten, um die für Sie passende Lösung zu finden.
  • welche Shop Software-Lösungen derzeit am Markt am beliebtesten sind, welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Software-Lösungen haben und was sie kosten, welche Gebührenmodelle es für Mietshops und Online-Marktplätze gibt.
  • wie Sie zu 100% sicher zu Ihrem Geld bei Online Verkäufen kommen.
  • wie Sie selbst einen Web-Shop installieren.
  • wie ein Pflichtenheft für die externe Umsetzung eines Internetshops aussieht und welche typischen Fehler Sie vermeiden sollten.
  • welche Versandmöglichkeiten es im Online-Handel gibt, von Paketdienstleistern bis zu Speditionen.
  • was Sie zur Verpackungsverordnung in Österreich und Deutschland wissen müssen.
  • was Sie bei Outsourcing (externes Lager) und Drop-Shipping (Lieferung direkt vom Hersteller oder Großhandel) zu beachten haben.
  • in Webshops integrierte Warenwirtschaftssysteme, Artikelverwaltung und den Bestellablauf kennen.
  • Schnittstellen zu externer Warenwirtschaft und Registrierkassen kennen.
 
 
2 Umsetzung und Präsentation: Kundengewinnung, Texten, Fotografie, Bildbearbeitung, Videos

In diesem Themenblock lernen Sie:
 
  • wie Sie Ihren USP (Ihr Alleinstellungsmerkmal) online glaubwürdig in Szene setzen.
  • worauf es bei der Online-Kundengewinnung ankommt: Bedienfreundlichkeit, Verständlichkeit, Eignung für mobile Geräte, Zahlungsmöglichkeiten etc.
  • die wichtigsten Regeln für Layout, Struktur und Benutzerfreundlichkeit (usability).
  • was ein Template ist und wie man dazu kommt.
  • warum es so wichtig ist, den Auftritt auch für mobile Geräte zu optimieren und worauf Sie bei der Darstellung auf mobilen Geräten achten müssen.
  • wie eine optimierte Startseite aussehen sollte.
  • Unterschiede zwischen B2B und B2C-Seiten - optisch und inhaltlich.
  • wie Sie für das Internet texten, worauf Sie bei Textlänge, Wortwahl etc. achten müssen und welche Lesegewohnheiten Internet-Nutzer haben.
  • wie Sie Ihre Produkte präsentieren.
  • was Sie zu den Grundlagen der Produkt-Fotografie wissen sollten.
  • wie Sie Ihre Produkte selbst gut in Szene setzen und so fotografieren, damit sie zur Geltung kommen.
  • wie Sie Bilder bearbeiten können und welche Software es dafür gibt.
  • rechtliche Aspekte der Bildnutzung kennen (Urheberrecht & Copyright).
  • wie Sie selbst Produkt- und Imagevideos erstellen und für Ihr Marketing nutzen.

3 Betrieb und Problemlösungen: Praxis – Arbeiten im Online-Shop, Kundenkommunikation

In diesem Themenblock lernen Sie eine Webshop-Software genau kennen und richten diese ein:
  • Sie erarbeiten sich Wissen zu Frontend und Backend.
  • Sie lernen Artikel- und Kategorieverwaltung, Artikeleigenschaften und das Anlegen von einfachen und variablen Artikeln kennen.
  • Sie lernen, wie Sie Bestellungen abwickeln, Rechnungen erstellen, Stornos und Gutschriften durchführen.
  • Sie lernen, wie Sie Seiten und Menüs bearbeiten, Gutscheine anlegen, Berichte und Statistiken lesen.
  • Sie lernen, wie Sie die Artikeldarstellung im Shop, die Lagerverwaltung, Kundendatei, E-Mail-Vorlagen, Steueranzeige, Versandarten und Zahlungsarten konfigurieren.
  • Sie lernen, wie man ein Layout einrichtet und an seine Bedürfnisse anpasst.
  • Sie lernen die Zusatzfunktionen von Webshops kennen und wie man sie einrichtet.
  • worauf Sie in der Kundenkommunikation achten sollten – inklusive Beschwerdemanagement.

4 Vermarktung: Internes und externes Marketing, Suchmaschinen, Social Media Marketing, Online Marktplätze, Evaluierung
 
In diesem Themenblock erarbeiten Sie sich Grundlagen des Marketings und lernen:

Was Sie bei internem Marketing beachten müssen:
  • wie Sie mit den Shopfunktionen wie zB Cross Selling, Bewertungen, Gutscheinen, E-Mail-Marketing und Retargeting  mehr Umsatz generieren.
Welche externen Markting-Möglichkeiten Sie nutzen können:
  • wie Sie externe Dienste für Ihr Marketing nutzen.
  • Google Shopping.
  • Preisvergleichsportale.
  • wie Sie mit Affiliate-Marketing eigene Produkte auf fremden Websites bewerben, welche Affiliates-Netzwerke und Vergütungsmodelle es gibt.
  • wie Sie Gutscheine für Ihr externes Marketing nutzen können.
Wie Sie Suchmaschinen-Marketing und Suchmaschinenoptimierung einsetzen können:
  • welche Suchmaschinen relevant sind, Suchverhalten, die richtige Suchwort-Auswahl.
  • worauf Sie für Ihre Platzierung bei Google achten müssen.
  • wie Sie mit Ihrer Seite auf die vorderen Plätze bei Google kommen.
  • warum die Google Bildersuche für Sie relevant ist und wie Sie das nutzen.
  • was für die Videosuche relevant ist.
  • welche Bedeutung die Ladegeschwindigkeit Ihrer Webseite für Google hat.
  • wie Sie bei Google die Darstellung auf mobilen Geräten testen können und was das mobile first-Prinzip von Google bedeutet.
  • warum Sie duplicate content vermeiden sollten.
  • Inhaltsoptimierung für Suchmaschinen.
Wie Sie Social Media Marketing für den Onlinehandel nutzen:
  • welche Marketing-Möglichkeiten es in Social Media Netzwerken gibt.
  • wie Sie Ihren Webshop an soziale Netzwerke anbinden.
  • die wichtigsten Sozialen Netzwerke kennen.
  • wie Sie Social Media Marketing Kampagnen in der Praxis einrichten.
  • Wie Sie Google Shopping in der Praxis nutzen können.
  • wie Sie Community-Marketing betreiben können.
  • wie Sie mit Standortdiensten Standort-Marketing betreiben.
  • welche Rolle Firmenverzeichnisse spielen um öfter gefunden zu werden.
  • wie Sie Bewertungsportale nutzen.
Wie Sie Online-Marktplätze nutzen können:
  • welche Online-Marktplätze es in Österreich und international gibt, Vor- und Nachteile.
  • Vergleich Online-Shop vs. Online Marktplatz.
  • Wie Sie Produkte direkt aus Ihrem Webshop auf Onlinemarktplätzen einstellen.
  • Beispiele von Online-Marktplätzen wie z. B. Hood, Ebay, Amazon, Yatego, Alibaba, Etsy,etc. und ihre Gebührenmodelle.
Wie Sie Ihre Marketing-Maßnahmen evaluieren:
  • wie Sie Shop-Statistken nutzen, welche Erkenntnisse Sie daraus ziehen können.
  • interne Statistiken z.B. Warenkorbabbrüche, Ausstiegseiten, uvm.
  • Google Analytics:  Vor- und Nachteile, Integration, Anwendung und Datenschutz.
  • das open source Analyse-Tool Matomo (ehemals Piwik)
  • Statistiken von Werbekanälen: Google Ads, Facebook.

5 Rechtliche Absicherung

In diesem Themenblock lernen Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen für eine rechtskonforme Webseite/Webshop kennen:
  • Impressumspflicht
  • Verbraucherrecht
  • Fernabsatz-und Auswärtsgeschäftegesetz: Informationspflichten und Rücktrittsrecht
  • Datenschutzerklärung
  • DSGVO für Webshops
  • Bestimmungen des Telekommunikationsgesetzes zu unzulässiger Werbung
  • Urheberrecht, Markenrecht, Bildrechte
  • AGB
  • Cookie-Richtlinien
  • Social Media Plugins
  • Facebook & Co
  • Geoblocking
  • Rechte für Händler nach der P2B Verordnung neu, etc.  
Johannes Vogelhuber

Certified eCommerce & Social Media Consultant, Lehrgangsleiter „qualifizierte/r E-commerce Experte“
 
Bereits seit 1998 ist Johannes Vogelhuber als Unternehmer im E-commerce tätig und betreibt seit 2006 seine Agentur „web direct - agentur für marketing & e-commerce“ welche bereits um die 100 Webshop Projekte erfolgreich umgesetzt hat. Er engagiert sich seit 2010 in der Wirtschaftskammer und ist seit 2015 Berufszweigobmann für den Internethandel der Wirtschaftskammer Wien als auch Vorsitzender Stv. im Bundes-Berufszweigausschuss für den Onlinehandel. Weitere Funktionen im Wirtschaftskammergefüge sind Digitalisierungsbeauftragter der Sparte Handel Wien, Beisitzender der Lehrabschlussprüfung E-commerce Kaufmann/-frau und Mitglied im Berufsschulausschuss f.d. Einzelhandel.
Georg Alexander Angelides

Der Marketing-Experte ist seit 35 Jahren Unternehmer mit über 500 Unternehmensreferenzen und mehr als 25000 gewonnenen Kunden auf Plattformen wie www.club-carriere.com bzw. www.movitu.com  bzw.  www.oxygenio.at  bzw.  www.sales-academy-vienna.t
Sein authentischer Vortrag fußt auf akribischer Analyse akademischer Publikationen, die in eigenen Erfahrungen verifiziert wurden und hilft Ihnen in Zukunft bessere Ergebnisse als Unternehmer zu erzielen.
Dipl.-Ing. Christoph Wastyn

Dipl.-Ing. Christoph Wastyn ist als Medieninformatiker Experte für die Erstellung und professionelle Vermarktung von Webshops.
Nach seinem Diplomstudium für Informatik an der TU Wien hat er über 200 Projekte im Bereich des E-Commerce für EPU und KMU umgesetzt.
Herr Wastyn ist außerdem zertifizierter Magento Solution Specialist.
Peter Berger, Fotograf

Dank seiner langjährigen Erfahrung als Berufsfotograf mit eigenem Fotostudio in Wien, weiß Peter Berger, worauf es bei guten Produktfotos ankommt. Er zeigt, dass es nicht unbedingt eine teure Spiegelreflexkamera sein muss, sondern dass man oft mit einem Smartphone ebenso gute Ergebnisse für seinen Webshop erzielen kann. Allein das Know-How über Belichtung, Beleuchtung, Perspektive und Nachbearbeitung ist entscheidend. PAll diese Punkte und noch viel mehr wird auf verständliche Weise anhand von anschaulichen Beispielen erklärt.

Peter Berger ist auch Fachgruppenleiter für den Bereich Fotografie am WIFI Wien und hat in den letzten Jahren an die 500 Teilnehmer für diesen Beruf / dieses Hobby begeistern können.
 
Mag. Birgit Noha, LLM

Mag. Birgit Noha, LLM ist Rechtsanwältin in Wien, Lehrbeauftragte an der Fachhochschule Wiener Neustadt (E-Commerce - und Online Marketing Recht sowie Datenschutz), WIFI-Trainerin und Mitglied des ständigen Schiedsgerichtes der WK Wien.
Zu ihren Spezialgebieten gehören z.B. unlauterer Wettbewerb, Inter­netrecht und E-commerce, Markenrecht und Markenverwaltung, und Urheberrecht.
Mehr Infos: www.laws.at
Harald Straub, MBA CMC

Certified eCommerce & Social Media Consultant, Certified Digital Consultant, Certified Data & IT Security Expert, geprüfter Datenschutzexperte, zertifizierter Datenschutzbeauftragter, Dipl. CMS Designer

Selbständig als Unternehmensberater in Wien und Niederösterreich mit den Schwerpunkten Datenschutz, Online Marketing, Video-Produktion und Digitalisierung.
Für die Wirtschaftskammer vorrangig im Rahmen der KMU Digital Initiative und in den Bereichen Internet- Marketing und DSGVO sowohl als Berater, Vortragender als auch bei Informationsveranstaltungen im Einsatz sowie als Sachverständiger im Bereich eCommerce.
Herausgeber, Autor sowie Inhaber und Geschäftsführer der KMU Business Center GmbH (https://kmu-center.at/).
Seit über 20 Jahren produziert er Unternehmensfilme und setzte erfolgreich weit über 100 Projekte um.
 

  • Unternehmer/innen und Mitarbeiter/innen im Handel und Gewerbe, die Online-Handel betreiben wollen.
  • Unternehmer/innen, die ihre Waren oder Dienstleistungen online verkaufen wollen – in eigenen Shops, über Webseiten oder auf Marktplätzen.
  • Mitarbeiter/innen aus Handel und Gewerbe, die im Betrieb mit Aufgaben im Onlinehandel betraut sind oder betraut werden sollen.
  • Unternehmer/innen, die E-Commerce-Aufgaben an Mitarbeiter/innen delegieren und selbst Informationen haben wollen.
  • Menschen, die eine externe Umsetzung eines Webshops beauftragen wollen - um sowohl Angebote auswerten zu können als auch ein Pflichtenheft zu erstellen.
  • Menschen, die als Webshop-Manager oder Webshop-Betreuer arbeiten möchten.
  • Menschen, die als E-Commerce-Manager oder E-Business-Manager arbeiten möchten.

Sie suchen die passende Förderung? Wir haben für Sie Fördertipps für Privatpersonen und Unternehmen zusammengestellt. Informieren Sie sich einfach online!

4 Schritte zur Kursförderung:

  1. Kurs auswählen
  2. Kostenvoranschlag erstellen (Kurs mit dem Button "Zur Buchung“ in den Warenkorb legen und Kostenvoranschlag einfach downloaden)
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen

Dieser Kurs ist Teil des WIFI-Kursprogramms „Fit für die Digitalisierung". Nähere Informationen zu diesem Thema, weiteren Kursen sowie finanziellen Förderungen finden Sie auf
www.noe.wifi.at/digitalisierung

JAHR: 1