Universitätslehrgang Food & Design Universitätslehrgang Food & Design
Universitätslehrgang Food & Design

Fooddesign ist immer Zukunft!
Berufsbegleitender akad. Lehrgang - 3 Semester

1 Modul
Neue Termine sind in Planung

Derzeit ist kein Kurs verfügbar. Wir informieren Sie gerne, sobald der nächste Kurstermin fixiert ist. Klicken Sie auf die nachfolgende Schaltfläche, um die Erinnerungsfunktion zu aktivieren.



Möglicherweise können wir Ihnen auch eine Alternative zu diesem Kurs anbieten – rufen Sie uns einfach unter +43 2742 851-20000 an. Wir beraten Sie gerne!

20.09.2021 - 29.01.2022 Tageskurs
Präsenzkurs
Zentrum für Technologie und Design
2 200,00 EUR

Kursdauer: 240 Lehreinheiten (ca. 12,8 pro Woche)
Stundenplan

Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Kursnummer: 79096011

Universitätslehrgang Food & Design

Sie finden, dass Essen und Trinken mehr als nur Nahrungsaufnahme ist? Sie fragen sich, warum unsere Lebensmittel so sind wie sie sind und nicht anders? Sie wollen aktiv im Nahrungsmittelsektor mitmischen, scheinbare Selbstverständlichkeiten hinterfragen und zukunftsweisende Denkprozesse anstoßen, neue Produkte oder gastronomische Gesamtkonzepte entwickeln?
Dann sind Sie hier richtig: Der Universitätslehrgang „Food & Design“ an der New Design University St. Pölten wird Sie in drei Semestern zur Food Designerin bzw. zum Food Designer ausbilden.
Gemeinsam werden wir an der Gestaltung unser aller Zukunft arbeiten.
 
Ob wir wollen, oder nicht: Ernährung betrifft uns alle; und das täglich. Diese Selbstverständlichkeit verstellt uns mitunter den Blick auf zahlreiche soziale und kulturelle Aspekte von Essen und Trinken. Unsere Ernährungsgewohnheiten haben nicht nur Auswirkungen auf unser individuelles Wohlbefinden und unsere Gesundheit, sondern auch auf die Wirtschaft, auf unser Zusammenleben, auf das Ökosystem, etc. – in Kürze, auf die Zukunft der Menschheit.
Food & Design ist ein projektorientierter, dreisemestriger Lehrgang, der sich mit zeitgemäßer Produkt- und Konzeptgestaltung auseinandersetzt. Studierende werden mit internationalen Designtrends und Foodkonzepten konfrontiert. Sie schärfen Ihre fünf Sinne und überdenken Ihr Essverhalten. Sie erlernen den gesamten Ablauf von Food-Design-Prozessen und Sie werden zu kritischen und experimentellen Designern und Designerinnen heranreifen. 
Semesterprojekte bilden den Kern des Lehrgangs. Von Beginn an liegt ein Schwerpunkt im praktisch-aktiven Entwickeln von Designlösungen. Begleitet werden diese von theoretischen und praktischen Lehrveranstaltungen, die unter anderem Design- und Kulturgeschichte, künstlerische Darstellungstechniken, Researchmethoden, traditionelle und neue Kochtechniken, experimentelle Gastronomie, Multisensorik, Projektmanagement, Gastvorträge und Exkursionen einschließen.
Allgemeine Unterrichtsprinzipen wie Nachhaltigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Persönlichkeitsbildung und Selbstermächtigung bilden das Fundament des Lehrgangs.
 
Weitere Informationen online unter: https://www.ndu.ac.at/studium/lehrgaenge/food-und-design/
Offizielle Anmeldung über den Kooperationspartner: Anmeldung Food & Design

FUNDAMENTALSTUDIUM. MODUL: GRUNDLAGEN I

  • Kunst- und Kulturgeschichte
  • Ernährung
  • Wirtschaft & Recht 1.0
 
ENTWURFSSTUDIO. MODUL: SEMESTERPROJEKT 1
  • Projektarbeit
 
ENTWURFSSTUDIO. MODUL: DESIGNLAB I
  • Einführungsprojekt
  • Multisensorik
  • FoodLab 1.0
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Design universial 1.0
 
FUNDAMENTALSTUDIUM. MODUL: GRUNDLAGEN II
  • Philosophie
  • Design und Development
  • Wirtschaft & Recht 2.0
 
ENTWURFSSTUDIO. MODUL: SEMESTERPROJEKT 2
  • Projektarbeit
 
ENTWURFSSTUDIO. MODUL DESIGNLAB II 
  • Design universial 2.0
  • Wirtschaft & Design
  • Branding & Packaging
  • Primärproduktion
  • FoodLab 2.0
ENTWURFSSTUDIO. MODUL SEMESTERPROJEKT 3
  • Abschlussprojekt
 
ENTWURFSSTUDIO. MODUL DESIGNLAB III
  • Design universial 3.0
  • Food-Mensch-Design-Gesellschaft
  • Food & Space
  • Experts‘ Table

Marcello Martin Helge Hrasko
 
Marcello arbeitet als Breitbanddesigner in den Bereichen Architectural Design, Interior Design, Exhibition Design, Illustration und als bildender Künstler. 2003 gründete er die Arbeits- und Ateliergemeinschaft no-mad-designers gemeinsam mit Doris P.B. Zichtl. Seit über 17 Jahren ist er Lehrbeauftragter an der New Design University (bzw. deren Vorgängerinstitution) in verschiedenen Fachbereichen. In den ersten Jahren hat er im Studium Interior Design hauptsächlich Visualisierung, 3D und Präsentationstechniken und CAD (Computer Aided Design) unterrichtet. Mittlerweile unterrichtet er seit vielen Jahren mit Leidenschaft Zeichnen und Illustration im Studiengang Grafik- und Informationsdesign.

  • Absolvent/innen von Tourismusschulen (Fachschule oder Matura)
  • Absolvent/innen von Schulen aus den Bereichen Möbelbau, Design, Landwirtschaft, Ernährungswissenschaften und Nachhaltigkeit
  • Fachleute oder auch Start-up Gründer/innen aus den Bereichen Gastronomie und Tourismus
  • Produkt-, Industrie- und Interior Designerinnen bzw. Designer
  • Design- und Foodaffine aus den Bereichen Journalismus, Medien, Marketing, PR, Produktmanagement, Architektur, Kultur- und Eventmanagement und Nachhaltigkeit
 
Voraussetzung:
  • Reifeprüfung (Matura, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung)
  • ODER eine abgeschlossene Berufsausbildung mit einer mindestens zweijährigen facheinschlägigen Berufspraxis
  • Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung
  • Mindestalter von 18 Jahren

Sie suchen die passende Förderung? Wir haben für Sie Fördertipps für Privatpersonen und Unternehmen zusammengestellt. Informieren Sie sich einfach online!

4 Schritte zur Kursförderung:

  1. Kurs auswählen
  2. Kostenvoranschlag erstellen (Kurs mit dem Button "Zur Buchung“ in den Warenkorb legen und Kostenvoranschlag einfach downloaden)
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
JAHR: 1