Lehrgang Digitaler BIM-Practitioner Lehrgang Digitaler BIM-Practitioner
Lehrgang Digitaler BIM-Practitioner

Erfolgreiche BIM Projekte benötigen hochspezifisches Fachwissen und Verständnis für die gesamte Prozesslandschaft bei allen Beteiligten. Mit Hilfe dieses Lehrgangs kann dieses spezifische praktische Fachwissen erworben und in die Organisation des Teilnehmers eingebracht werden.

Neue Termine sind in Planung

Derzeit ist kein Kurs verfügbar. Wir informieren Sie gerne, sobald der nächste Kurstermin fixiert ist. Klicken Sie auf die nachfolgende Schaltfläche, um die Erinnerungsfunktion zu aktivieren.



Möglicherweise können wir Ihnen auch eine Alternative zu diesem Kurs anbieten – rufen Sie uns einfach unter +43 2742 851-20000 an. Wir beraten Sie gerne!

27.09.2021 - 22.12.2021 Abendkurs
Blended Learning Kurs
ONLINE
4 750,00 EUR

Abendkurs: Einteilung laut Stundenplan Blockwoche: Mo-Fr 8.00-16.00
Kursdauer: 240 Lehreinheiten (ca. 19,5 pro Woche)
Stundenplan

Online

Kursnummer: 35791011

Mo-Fr 8.00-16.00
Kursdauer: 240 Lehreinheiten (ca. 38,2 pro Woche)
Stundenplan

Online

Kursnummer: 35791021

Lehrgang Digitaler BIM-Practitioner

In Zukunft wird es vielfach nicht mehr ausreichen Fachgebiete wie CAD einzeln zu betrachten. Vor allem wird die Vernetzung der Fachgebiete im Vordergrund stehen. Dabei wird besonderes Augenmerk darauf gelegt den Prozess aus Sicht des Planers, der Ausführenden und des Bauherrn/Betreibers zu beleuchten. Nur dann, wenn alle Beteiligten die unterschiedlichen Anforderungen verstehen und spezialisiertes Fachwissen aus diesem Bereich haben, können große BIM Projekte erfolgreich und effizient umgesetzt werden.

Genau hier setzt dieser Lehrgang an. Es wird die Brücke zwischen Planung und Ausführung einerseits und dem Betrieb andererseits geschlagen und vernetztes Wissen vermittelt. 

Der Lehrgang befähigt die Teilnehmer/innen CAD Pläne und BIM Modelle anzufertigen, AsBuilt Daten (Punktwolken, 360° Fotos) anzufertigen und/oder auszuwerten sowie die Voraussetzungen für einen reibungslosen Informationsaustausch zu schaffen und zu überwachen.
Auch die mit lebenszyklusorientierten BIM-zusammenhängenden Normen werden gelehrt und deren Inhalte umgesetzt.

Des Weiteren wird der BIM Prozess aus auch der Sicht des Betreibers beleuchtet, die Digitalisierung im Gebäudebetrieb und deren Mehrwert gezeigt und anhand praktischer Beispiele aufgearbeitet.

Der Lehrgangs wird großteils online absolviert.

  • AutoCAD
  • Autodesk Revit Gebäudemodellierung
  • Building Information Modelling (BIM)
  • Datenaustauschformat
  • Zugehörige ÖNORMEN (A6241-1, A6241-2, A6250, A7010-6, A1801)
  • Grundlagen der Gebäudevermessung (Laserscan, 360°Fotos)
  • Einsatz moderner Technologien (Virtual Reality, Augmented Reality)
  • Arbeiten mit Punktwolken
  • Datenaustausch & Transformation zwischen Planung – Bau -Betrieb
  • Digitalisierung im Bereich des Gebäudebetriebs
  • Praktische Abschlussarbeit

Die Präsenzwoche findet vom 29. November bis 3. Dezember 2021 im Cityhotel D&C St. Pölten statt.
Inhalte der Präsenzwoche:
3 Tage werden für „Grundlagen der Gebäudebestandsaufnahme verwendet“. Hier werden Punktwolken mit Laserscannern und 360° Fotos mit speziellen Kameras erstellt.
Die beiden anderen Tage werden dafür verwendet um die Themen "Virtual Reality" als auch "Augmented Reality" mit spezielle Brillen aufzuarbeiten.

Die Teilnehmer/innen erarbeiten in diesem Kurs die Inhalte anhand von Beispielen aus der Praxis. Die Detaillierung des Wissens erfolgt über Frage- und Problemstellungen der Teilnehmer/innen aus der Praxis.

Der Lehrgang stellt eine Mischform aus Frontalunterricht, Workshop, und Hands-On Training dar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach absolviertem Zertifizierungsprozess ein Personenzertifikat "Digitaler BIM Practitioner" der WIFI-Zertifizierungsstelle.

  • DI Martin Hollaus, Sachverständiger für CAD und GIS, Geschäftsführer eines CAFM Herstellers, Mitglied bei Normen im Bereich BIM und CAD
  • Harald Kleisz – Geschäftsführer der Firma plan–quadrat Bestandsaufnahmen Gmbh
  • Jürgen Schreihofer – Leiter Stabstelle Facility Management Landesregierung Oberösterreich
  • Christoph Eichler – Building Smart Austria, Vienna Airport
  • Rainer Erlacher – Zertifizierter AutoCAD und Autodesk Revit Trainer, Auszeichnung "Best Trainer Central Europe"

Alle Trainer kommen aus der Praxis und bringen langjährige Erfahrung in den Bereichen
CAD/BIM/CAFM oder Facility Management bzw. Vermessung mit.

Alle Vortragenden tragen regelmäßig an Universitäten oder auf Kongressen vor und sind auch für Gender / Diversity sensibilisiert.

  • Beschäftigte aus den Bereichen Planung, Ausführung und Betrieb von Projekten im Bau- und Baunebengewerbe welche auf dem Neuesten Stand bleiben möchten
  • Beschäftigte im Bereich Facility Management
  • Beschäftigte aus dem Bereich der Haustechnik
oder 
  • Absolvent/innen von technischen Studienrichtungen, die theoretisches Wissen durch praktisches Know-How vertiefen möchten
  • HTL-Absolvent/innen und Maturant/innen welche sich nach dem Berufseinstieg weiterbilden wollen
  • Absolvent/innen von (Fach)Hochschulen aus Bereichen des Bau- und Baunebengewerbes sowie des Facility Management
 
  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung
oder
  • Lehrabschluss mit mindestens 2-jähriger Berufserfahrung
  • Reifeprüfung (Matura an einer technischen höheren Schule)
  • Studienabschluss Architektur oder ähnliches

Sie suchen die passende Förderung? Wir haben für Sie Fördertipps für Privatpersonen und Unternehmen zusammengestellt. Informieren Sie sich einfach online!

4 Schritte zur Kursförderung:

  1. Kurs auswählen
  2. Kostenvoranschlag erstellen (Kurs mit dem Button "Zur Buchung“ in den Warenkorb legen und Kostenvoranschlag einfach downloaden)
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
JAHR: 1