Künstliche Intelligenz am Vormarsch: WIFI treibt Weiterbildung voran

Im Zentrum für Technologie und Design entsteht eine neue KI-Space, die künftig auch von Unternehmen genutzt werden kann. Foto: © Liebert

Künstliche Intelligenz ist auf dem Vormarsch: die Wirtschaftskammer NÖ greift das zukunftsweisende Thema gemeinsam mit dem WIFI auf und plant eine ganze Reihe an Aktivitäten um die Weiterbildung in diesem Bereich voran zu treiben. Startschuss bildet das kostenlose WIFI-Technologiegespräch am 14.3.2019.

Selbstfahrende Autos, smarte Sprachassistenten oder kollaborative Roboter in der Industrie: Künstliche Intelligenz (KI) zieht in immer mehr Lebensbereiche ein. Auch wenn der Begriff bereits in den 1950ern geprägt wurde, und KI in Ansätzen seit Jahren eingesetzt wird, so erlebt das Thema erst jetzt einen richtigen Hype. Für welche Zwecke Künstliche Intelligenz in der Industrie eingesetzt werden kann und wohin die Entwicklung geht, diesen Fragen widmet sich das kostenlose WIFI-Technologiegespräch „Angewandte Künstliche Intelligenz in Österreichs Industrie“ am 14.3.2019 im Zentrum für Technologie und Design in St. Pölten.

„Wir sehen die Technologiegespräche als ersten Schritt für niederösterreichische Betriebe, vielversprechende neue Technologien zu implementieren. Und wir sehen das WIFI als Partner dabei“, erklärt WIFI-Institutsleiter Mag. Andreas Hartl. Als Experten konnten Dietmar Millinger, Gründungsmitglied der Austrian Society for Artificial Intelligence und DI Jakob Lahmer, Technischer Direktor bei der craftworks GmbH gewonnen werden. Nähere Informationen und Anmeldung online auf www.noe.wifi.at/357548
 
KI-Initiative für die NÖ Wirtschaft
Für die WKNÖ ist das Technologiegespräch im WIFI Teil einer ganzen Palette an Aktivitäten im Bereich Künstliche Intelligenz, die im Jahr 2019 geplant sind. „Da dieses Thema derzeit so stark an Bedeutung gewinnt, war es für uns der logische Schritt, die Weiterbildung in diesem Bereich stark zu forcieren und damit auch die niederösterreichischen Betriebe bei der Implementierung dieser zukunftsweisenden Technologie zu unterstützen“, unterstreicht WIFI-Institutsleiter Mag. Andreas Hartl. Neben der Entwicklung eines modularen Schulungsprogramms ist auch die Errichtung einer eigenen KI-Space im WIFI St. Pölten geplant, um interessierten Unternehmen die Technologie näher zu bringen. „Wir planen auch einen Kongress mit dem Schwerpunkt Künstliche Intelligenz und verschiedene Themen-Events“, so Hartl weiter.

Alle Informationen über das aktuelle Kursangebot erhalten Sie online auf www.noe.wifi.at oder im WIFI-Kundenservice, Tel. 02742 890-2000.