WIFI ist bester Seminaranbieter

Industriemagazin kürt WIFI zum Gesamtsieger beim Seminaranbieter-Ranking 2021


Das Österreichische INDUSTRIEMAGAZIN befragte 600 Personalverantwortliche und Seminarteilnehmer/innen zur Qualität von 94 Fortbildungsangeboten. Die WIFIs führen das Ranking der besten Fortbildungsangebote im Bereich Gesamtanbieter österreichweit an.
 

Top bei „Bekanntheit“ und „Qualitätserfahrung“

Die Befragten schilderten ihre Erfahrungen zur Qualität von Inhalt, Vortragenden und der Wissensvermittlung. Die Seminar- und Fortbildungsangebote des WIFI dominierten in der Kategorie „Bekanntheit“ und konnten sich auch in der Kategorie „Qualitätserfahrung“ vor den Mitbewerbern durchsetzen. „Mit dieser Auszeichnung halten wir einen Nachweis für die erstklassige Arbeit des WIFI in ganz Österreich und somit auch in unserem Bundesland NÖ in Händen. Damit wird unsere Stellung als ‚Nr. 1 in der beruflichen Weiterbildung‘ von den Kundinnen und Kunden eindrucksvoll bestätigt“, freut sich WIFI NÖ-Kurator Gottfried Wieland.

Fit für Herausforderungen der Zukunft

Im Rahmen dieser groß angelegten Marktstudie wurde neben Qualitätsparametern der einzelnen Anbieter auch erhoben, wie die digitalen Angebote der durch die Corona-Pandemie erzwungenen Fernlehrkurse von Personalentscheidern angenommen werden. Auch hier konnte sich das WIFI an die Spitze setzen, und zwar deshalb, weil man bestens darauf vorbereitet war. Schon in der Vergangenheit hat das WIFI viel Know-how in die Entwicklung von eLearning und Blended Learning investiert – letzteres verschränkt den Präsenzunterricht mit Online-Einheiten.
„Die Auszeichnung gerade in dieser schwierigen Zeit zu erhalten freut mich umso mehr. Wir haben damit bewiesen, dass wir mit Flexibilität auf Basis langjähriger Erfahrung für neue Anforderungen gut gerüstet sind. Das gelingt natürlich nur in einem wirkungsvollen Zusammenspiel von Kundinnen und Kunden, Trainer/innen und Mitarbeiter/innen“, bedankt sich WIFI NÖ-Institutsleiter Andreas Hartl bei allen, die am Erfolg mitgewirkt haben.

St. Pölten, 11.2.2021

V.l.: WIFI NÖ-Institutsleiter Andreas Hartl und WIFI NÖ-Kurator Gottfried Wieland freuen sich über die Auszeichnung. Foto: Labenbacher