Josef Staudinger Preis geht an junge Friseurin

Gratulierten dem WIFI Lehrling Djellza Berishaj zur Auszeichnung – v.l.: Robert Pfeffer, Wolfgang Haider (beide WIFI), Renate Köck (Leiterin der Friseur-Werkstätte im WIFI) und WIFI-Kurator Gottfried Wieland. Foto: zVg

Karriere-Grundstein im WIFI gelegt


Die „Überbetriebliche Ausbildung (ÜBA)“ ist seit mehr als 20 Jahren ein Erfolgsmodell. Mehr als zwei Drittel aller Jugendlichen können danach in eine Regellehre wechseln. Besonders erfolgreich war Djellza Berishaj – sie holte sich jetzt sogar eine Auszeichnung für ihre guten Leistungen. Berishaj hat 2018 ihre Ausbildung in der Friseur-Lehrwerkstätte im WIFI St. Pölten gestartet.


Die Überbetriebliche Ausbildung, kurz ÜBA genannt, ist ein vom AMS und dem Land NÖ finanziertes Programm für Jugendliche, die beim AMS vorgemerkt sind und trotz größter Bemühungen noch keine passende Lehrstelle gefunden haben. Dabei werden die Jugendlichen in Lehrgängen oder Lehrwerkstätten ausgebildet – Ziel ist der Übertritt in einen „klassischen“ Lehrplatz bei einem Betrieb.
 

Sozialpartnerschaftlich & erfolgreich

Dieses Modell wird in Niederösterreich sozialpartnerschaftlich vom WIFI gemeinsam mit dem bfi abgewickelt – und der Erfolg spricht für sich: In sieben von zehn Fällen erhalten die Jugendlichen einen Lehrplatz in einem Betrieb.
 

Außergewöhnliches Engagement

Ein besonders erfolgreicher „ÜBA“-Lehrling ist Djellza Berishaj. Sie hat im Jänner 2018 in der Friseur-Lehrwerkstätte im WIFI St. Pölten ihre Ausbildung begonnen. Bald fiel sie durch außergewöhnliches Engagement und besondere Leistungen auf: Schon im ersten Lehrjahr holte sie sich den fünften Platz beim Ungarn Hairdresser Open. Im Vorjahr belegte sie beim Landeslehrlingswettbewerb den 3. und beim Bundeslehrlingswettbewerb den 11. Platz. Nach einem Guten Erfolg im ersten Lehrjahr holte sie sich im zweiten und dritten Berufsschuljahr sogar eine Auszeichnung.

Aus diesem Grund wurde sie für den Josef Staudinger-Preis der Arbeiterkammer NÖ nominiert. Dieser Preis zeichnet Lehrlinge der überbetrieblichen Lehrausbildung aus, die durch besondere Leistungen aufgefallen sind. Voller Freude konnte Djellza Berishaj nun den Preis entgegennehmen.

Was ihr Erfolgsgeheimnis ist? „Das Wichtigste ist, dass man Spaß bei der Arbeit hat und motiviert ist. Ich bin aber auch sehr ehrgeizig und will immer gute Noten haben. Wenn man etwas erreichen will, dann lohnt es sich auch, sich wirklich einzusetzen.“
„Djellza Berishaj zeigt, dass man mit großen Engagement und Einsatz sehr viel erreichen kann. Wir freuen uns mit ihr über ihren Erfolg“, so WIFI-Kurator Gottfried Wieland.

St. Pölten, am 9.10.2020